Ayutthaya Tipps – Tempel in Thailand

Jetzt wollen wir endlich mal ein bisschen Kultur machen. Nach der Feierei im Süden Thailands stehen in Ayutthaya Tempel auf dem Programm. Das funktioniert hier ganz großartig, denn die Stadt ist ein Weltkulturerbe und bekannt für ihre Tempelanlagen. Meine Tipps für Ayutthaya.

Anzeige

Thailand Tipps Ayutthaya Tempel

Ayutthaya Tempel – Tipps auf einen Blick

  • Schwinge dich auf einen Roller und erkunde die geschichtsträchtige Stadt, um im gesamten Zentrum von Ayutthaya Tempel zu besichtigen. Fahrradfahren ist in der verkehrlastigen Stadt nicht so angenehm.
  • Ein bisschen Respekt: Knielang unten, schulterbedeckt oben beim Besichtigen der Tempel.
  • Stelle dich hinter keine geköpften Buddha-Statuen für blöde Fotos, es ist nicht lustig, sondern beleidigend für die Gläubigen (auch wenn es vielleicht doch ein klein wenig lustig ist).
  • Suche dir ein Hostel mit Swimmingpool, alternativ: Nutze gegen eine kleine Gebühr das Schwimmbad eines Nachbarhostels.
  • Trage ein gelbes Shirt und du bist der Star! Das ist DIE Farbe des Königs. Viele Thailänder dachten wohl wir wären seine Fans, denn sie grinsten und nickten uns freundlich zu, wenn wir gelb getragen haben.

ayutthaya-tempel

Sightseeing & Freizeitaktivitäten in Ayutthaya

Wenn man an Thailand denkt, kommen einem Traumstrände, exotische Tiere und natürlich auch Tempel in den Sinn. Bislang haben wir auf unserer Backpacking Reise aber nur wenig von den heiligen Stätten gesehen, außer beim kurzen 2-tägigen Aufenthalt in Bangkok am Anfang unseres Urlaubs.

Dabei sind 90% der Thailänder Buddhisten. Tempel in Thailand sind also eigentlich keine Seltenheit. Im Norden prägen die Anlagen das Bild und die Kultur des Landes. Wir haben schnell gemerkt, dass eine Reise in den Norden ein Muss auf einer längeren Reise in Thailand ist: Von den Tempeln in Ayutthaya waren wir sehr beeindruckt!

Thailand Ayutthaya Tipps Tempel

Ayutthaya Tempel

KML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-LogoWikitude-Logo
Eine Tour zu den Tempeln in Ayutthaya

Karte wird geladen - bitte warten...

(A) Wat Ratchaburana: 14.358754, 100.567714
(B) Wat Phra Mahathat: 14.357051, 100.567482
(C) Viharn Phra Mongkol Bopitah: 14.354804, 100.557720
(D) Wat Yai Chaimongkon: 14.345486, 100.592376

Mit dem Roller haben wir den alten Stadtkern von Ayutthaya erkundet und dabei große Tempelanlagen und Ruinen besichtigt:

(A) Wat Ratchaburana beherbergt einen großen Tempelturm. Aus dem sogenannten Prang hat man eine gute Aussicht auf die gesamte Anlage. Kosten: 30 Baht

(B) Auf dem Wat Phra Mahathat reihen kopflose Buddhas aneinander. Burmesen hatten die Tempelanlage geplündert. Berühmt ist hier ein Baum, dessen Wurzeln sich um einen Buddha-Kopf schlängeln. Eintritt: 30 Baht

(C) Im Inneren des Viharn Phra Mongkol Bopitah ist eine der größten Buddha-Statuen in Thailand. Freier Eintritt

(D) Auf der Tempelanlage des Wat Yai Chaimongkon gibt es einen riesigen, liegenden Buddha und viele kleinere sitzende Buddha-Statuen, die den Innenhof umsäumen. Einen schönen Ausblick hat man wenn man den Tempelturm hinaufsteigt. Freier Einritt

Ayutthaya Tipps: Rollerfahren

In Ayutthaya bietet es sich an, einen Roller zu mieten, da die Tempelanlagen weitläufig sind. Der Verkehr ist zwar etwas turbulent, aber natürlich nicht zu vergleichen mit der Verkehrslage in Bangkok. Kosten: ca. 150 Baht pro Tag

Ayutthaya Tipps: Unterkunft / Hostel

An unser Hostel in Ayutthaya kann ich mich nicht mehr gut erinnern, aber wie zuvor war es auch hier nicht teuer (ca. 400-600 Baht für ein Doppelzimmer pro Nacht). Da unser Hostel keinen eigenen Swimmingpool hatte, haben wir das Schwimmbad eines Nachbarhostels genutzt. Kosten: 50 Baht

Sina hat während ihrer Weltreise 2017 auch einen Abstecher nach Ayutthaya gemacht und ist außerhalb der Stadt untergekommen. Das war auch gut so: Die Tempel sind zwar sehr beeindruckend, doch der Verkehr macht keinen Spaß.

Ihre Unterkunft entpuppte sich dafür als echtes Highlight: Sie übernachtete im Baumhaus bei der Thailänderin Ga, die diesen architektonischen Augenschmaus selbst entworfen hat. Jeden Morgen gab es ein typisch thailändischen Frühstück, Ga zeigte ihre Lieblingsimbisse, begleitete sie auf den Nachtmarkt und holte sie vom Bahnhof ab – Sina war ganz verzaubert von so viel Gastfreundlichkeit und den Nächten am Fluss.

→Mehr Weltreise Highlights aus Thailand und Laos

Ayutthaya Tipps: Anreise mit dem Zug oder Bus

Ayutthaya ist nur 70 km von Bangkok entfernt. Wir sind mit dem Bus angereist: * Transfer Bangkok nach Ayutthaya mit dem Bus. Dauer: ca. 1,5 Stunden. Kosten: ca. 45 Baht

Sina hat den Zug genommen. Diese fahren ständig vom Bahnhof Hua Lamphong in Bangkok. Umgerechnet hat sie die Fahrt mit dem dritte Klasse Zug nur 2 Euro gekostet. Ein tolles Erlebnis!

Mit dem Zug von Bangkok nach Ayutthaya

Du planst gerade deine Thailand Backpacking Route? Hier noch ein paar persönliche und nützliche Tipps für dich:

Die beste Kreditkarte auf Reisen

Ich reise nun schon seit 5 Jahren mit der DKB-Kreditkarte und wurde niemals enttäuscht. Ihr könnt überall kostenlos Bargeld abheben. In Thailand müsst ihr ca. 180 Baht Gebühren an die Regierung zahlen. Hier könnt ihr euer kostenfreies DKB-Konto eröffnen und gleichzeitig Ferndurst sponsern, denn wir kriegen dafür eine Provision und danken euch dafür sehr!

Was muss mit und was kann zuhause bleiben? Packliste für eine Tropenreise

Welche Medikamente braucht man, welche Dokumente und welche Klamotten sind wirklich nützlich auf einer Reise durch tropische Gefilde? Wir haben all unsere Tipps für die beste Packliste zusammengetrommelt und hier für euch aufgeschrieben: Backpack-Packliste Tropenreise. Und das Beste: Nach Sansibar bin ich mit nur 11 kg auf dem Rücken gereist und hatte sogar noch ein bisschen zu viel mit.

Reiseführer-Tipp für Thailand:

Reiseführer-Tipp für eine Reise durch den Süden Thailands: Stefan LooseIch war sehr begeistert vom Stefan Loose Reiseführer! Er ist auf den Süden Thailands spezialisiert und bietet zu jeder erdenklichen Destination ganz umfassende Informationen zu Ausflügen, Transport und Unterkünften. Besonders geholfen hat mir der Reiseführer beim Preisvergleich, bei der Suche nach guten Ausflügen und auch dabei, von A nach B zu kommen und die Route weiter zu planen. Toll für Individualreisende!

Affiliate-Link: Hier bei Amazon bestellen

Authentischer Thailand-Blick: Der Schmöker

Buch-Tipp für Thailand: SightseeingEin schönes Buch mit Kurzgeschichten über das Leben in Thailand, die zwar fiktiv sind, so aber auch stattgefunden haben könnten. Die Geschichten sind nicht nur schön zu lesen, sondern geben auch einen tieferen Einblick in die Kultur des Landes und klären über Vorurteile auf. Mich hat das Buch sehr gepackt und nicht mehr losgelassen.

Affiliate-Link: Hier bei Amazon bestellen.

Praktische Tipps für euren Thailand Backpacking-Urlaub

Route geplant, Rucksack gepackt? Hier findet ihr noch PRAKTISCHE TIPPS zu Essen, Geld, Hostels, Impfung, Klima, Klimaanlage, Kosten, Malaria, Rollerfahren, Sextourismus, Sicherheit, Sprache, Visum und Wasser.


Weiter geht´s auf meiner Thailand Backpacking Route:

Auch Sina war schon in Thailand und hat die Region Krabi im Süden Thailands erkundet:

Alles zu Thailand findest du hier. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.