Korsika Rundreise an der Westküste (Frankreich) – meine Highlights

Für unsere 1-wöchige Korsika Rundreise planten wir eine Route an der Westküste und ich muss sagen, dass wir uns an den wunderwunderschönen Stränden, wilden Steilküsten und Bergen nicht satt sehen konnten. Ich habe die Insel im Süden Frankreichs ziemlich ins Herz geschlossen. Wer von einem günstigen, untouristischen Inselurlaub in Europa träumt – auf nach Korsika (in der Nebensaison!)

Anzeige

Korsika ist der Hammer! Klarstes Wasser und Berge – crazy!! – Ungefähr so lautete mein Zwischenbericht nach Hause von unserer Korsika Rundreise an der Westküste. Aber es waren auch die lieben Menschen, die wir kennengelernt haben, die unseren Urlaub so traumhaft machten … und die geniale Pizza (ja, Pizza in Frankreich, jedenfalls auf Korsika, ist ein Traum), die wenigen Touristen in der Nebensaison, das herrliche Wetter, obwohl es schon Ende September war und das intensive Reisen, dadurch dass wir ohne Auto unterwegs waren.

Calanche Steilkueste an der Westkueste Korsikas

Korsika Rundreise – Tipps & Route für 1 Woche mit Bus und Bahn:

Wir starteten in Bastia im Nordosten (Anreise nach Korsika über Pisa siehe weiter unten), fuhren mit der Bahn durch die Berge im Innern Korsikas an die Westküste und blieben 2 Nächte in Porticcio, wo wir in kristallklarem Wasser badeten und an weitläufigem Sandstränden chillten. Weiter ging es mit dem Bus nach Porto weiter nördlich an der Westküste Korsikas. Hier blieben wir 3 Nächte am Fuße eines Berges, ganz nah an der Steilküste. Zum Schluss ging es für 1 Nacht nach Calvi im Nordwesten Korsikas. Wir mussten hier den Bus zurück nach Bastia nehmen (sonst wären wir länger in Porto geblieben). Die türkise Bucht von Calvi hat uns aber noch einmal den Atem geraubt, wie sonst auch jeder Ort auf unserer Korsika Rundreise.

KML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-LogoWikitude-Logo
Korsika Rundreise an der Westküste

Karte wird geladen - bitte warten...

Bastia: 42.697283, 9.450881
Porticcio: 41.873868, 8.786623
Porto (Ota): 42.265967, 8.705924
Calvi: 42.567651, 8.757222

Start in Bastia

Angekommen in Bastia (von Pisa aus mit der Fähre) hatten wir nur 3,5 Stunden Zeit bevor es mit der Bahn quer durch Korsika an die Westküste ging. Wir haben nicht viel erwartet und dachten, dass wir uns einfach irgendwo in ein süßes Café setzen und die Zeit dort vertrödeln. Nachdem wir herausfanden, wo der Bahnhof war (nur ca. 600 m vom Hafen entfernt), marschierten wir los. Auf unserer Karte (die wir im Touristenzentrum bekamen) sahen wir ein paar Kirchen und vermuteten in deren Umgebung die Altstadt mit ein paar schönen Bauten. Und genau so war´s, nur noch ein bisschen besser, als ich es mir vorgestellt hatte.

Backpacking Korsika: Start in Bastia

Ich mochte die Architektur sehr. Wir sahen bunte, verschnörkelte Fassaden. Zwischendurch hohe imposante historische Gebäude, kleine Gässchen, aufgespannte Wäsche, offene Fenster, aus denen wir Stimmen oder Dampf und klirrende Töpfe und Teller vernahmen. Und dann war da natürlich das leckere französische Baguette. Oh man, ich liebe diesen Duft, wenn man eine kleine Bäckerei betritt, er löst sofort einen kleinen Zufriedenheits-Seufzer in mir aus. Wir kauften uns ab sofort bei jeder Gelegenheit frisches Baguette, außen knusprig, innen fluffig. So schlenderten wir durch die Straßen und ließen uns einfach treiben (Es waren kaum Touristen da!) und die Zeit schmolz irgendwie dahin. Plötzlich hatten wir keine Zeit mehr, uns in ein Café zu setzen. Aber wir hatten ja das wunderbare Baguette, also deckten wir uns beim Supermarkt mit Oliven und Käse ein und waren gewappnet für die Bahnfahrt an die Westküste.

Start Korsika Rundreise: In den Straßen von Bastia

Spaziergang durch Bastia

Korsika Rundreise Station 1 – Porticcio an der Westküste

Die Fahrt von Bastia nach Ajaccio im Zug quer durch Korsika war ziemlich gemütlich. Wobei… ich muss gestehen, dass es auch mal ganz schön steil nach unten ging und ich meine Angst runterschlucken musste. Aber wir sind ganz sicher angekommen und wurden von unseren lieben Gastgebern vom Bahnhof abgeholt.

Unsere Ferienwohnung, die wir über Airbnb gebucht haben, war in Porticcio, etwa 10 km von Ajaccio entfernt. Unsere Gastgeberin Hedrikje hat uns richtig lieb willkommen geheißen und uns versichert, dass wir uns wie zu Hause fühlen und ganz frei bewegen können. Wir konnten jederzeit die Küche und die Terrasse mit einem Hammer-Ausblick nutzen. Ein Träumchen. Ganz nah, eigentlich fußläufig (etwa 1km entfernt) war ein super schöner Strand (Tour de Capitello). Hendrikje hat uns aber netterweise Fahrräder geliehen, so dass wir ein ganzes Stück an der Küste entlang fahren konnten. Am besten hat uns aber der nahe gelegene Strand am Tour de Capitello gefallen.

Strand Tour de Capitello in Porticcio an der Westkueste Korsikas

Am Strand von Porticcio beim Tour de Capitello

Anfahrt von Bastia nach Ajaccio: Mit der Bahn. Kosten: (21,60 € pro Richtung/ pro Person). Die Tickets haben wir am Bahnhof in Bastia gekauft. Mehr Infos hier: Bahn von Bastia nach Ajaccio.

Anfahrt von Ajaccio nach Porticcio: Es gibt eine Busverbindung (4 € pro Richtung/ pro Person). Mehr Infos hier: Bus von Ajaccio nach Porticcio.

Unterkunft Porticcio: Über Airbnb gebucht, absolut empfehlenswert. Unsere Gastgeberin Hendrikje hat sogar mehrere Zimmer zur Vermietung: Schaut es euch an (und hier kriegst du gleich einen Gutschein für deine erste Reise!).

Porticcio: Aussicht von unserer Unterkunft bei der lieben Hendrikje (über Airbnb)

Porticcio: Aussicht von unserer Unterkunft bei der lieben Hendrikje (über Airbnb)

Korsika Rundreise Station 2 – Berge und Steilküste in Porto

Unser nächster Stopp auf unserer kleinen Rundreise war Porto. Ich war schon gespannt auf die „Calanche“, die Felsenformationen an der Westküste Korsikas. Als wir mit dem Bus entlang der Küste fuhren, klebte ich nahezu an der Fensterscheibe. Irgendwie war ich nicht darauf gefasst, dass es so schön sein würde. Die Steilküste, die rötlichen Felsen, direkt vor dem blauen Meer – ich war ziemlich sprachlos, und fühlte mich mal wieder wie im Himmel (wie in Thailand im Tiger Cave Tempel!).

Etwas berauscht kamen wir in Porto an, kauften mal wieder frisches Baguette, und wanderten zu unserer Bungalowanlage am Fuße eines Bergs. Wir hatten erneut total Glück mit unserem Ferienhausvermieter. Er war super lieb und bat uns zu jeder Zeit seine Hilfe an. Von unserer Terrasse und vom Schlafzimmer aus konnten wir direkt auf Berggipfel gucken. Heeeeerrlich. Und in der benachbarten Ferienanlage konnten wir das Restaurant nutzen – dort gab es die beste Pizza, die ich seit langem gegessen habe. Es war wirklich kein schnuckeliges Restaurant, sehr spärlich eingerichtet (und mit endlosem Wetterbericht, der vom Riesenfernseher flimmerte). Die Steinofen-Pizza entschädigte dafür einfach alles.

Backpacking Korsika: Rundreise an der Westkueste ohne Auto

Korsika Rundreise ohne Auto: Wandern durch die Calanche

Zu Fuß durch die Calanche

Da wir zu Fuß unterwegs waren, mussten wir direkt am Rand der Straße entlang laufen, um zum nahe gelegenen Strand Bussaglia zu kommen. Das war mir nicht ganz geheuer. Aber der Ausblick war einfach traumhaft. Und die Autos sind auch nicht an uns vorbei gerast, denn die Straßen sind eng und kurvenreich, so dass die meiste Zeit Schrittfahren angesagt ist. Nach einer Weile entschieden wir uns aber, zum Strand zu trampen. Hin und zurück hat sich gleich jemand gefunden, der uns mitgenommen hat. Die felsige Bucht an der wir dann ankamen, war traumhaft und schon etwas Besonderes. Der dunkle Kieselstrand war nur etwas gewöhnungsbedürftig.

Ein Highlight unserer Korsika Rundreise: Der Bussaglia Strand bei Porto

Noch näher, ganz einfach zu Fuß erreichbar, war der Strand „Plage de Porto“ und der kleine Hafen von Porto. Von hier aus haben wir richtig schöne Sonnenuntergänge gesehen. Allerdings war es hier unmöglich, direkt am Strand gemütlich zu essen, da sich sofort ein Schwarm hungriger Wespen zu uns gesellte. Als wir am Hafen entlang schlenderten, haben wir zufällig eine Taucherschule entdeckt, die auch Schnorcheltouren anbot. Wir waren in der letzten Septemberwoche da und erwischten den allerletzten Schnorchelausflug der Saison. Nur leider war es irre kalt im Wasser und richtig viele Fische haben wir nicht gesehen. Am besten hat mir die Bootsfahrt gefallen.

Anfahrt von Ajaccio nach Porto: Es gibt eine Busverbindung (12 € pro Richtung/ pro Person). Mehr Infos hier: Bus von Ajaccio nach Porto (Ota).

Unterkunft Porto: Wir hatten einen Bungalow in der Ferienanlage „Casa del Torrente“. Absolut empfehlenswert! Kosten: 50 € pro Nacht/pro Bungalow. Hier findet ihr mehr Infos: Unterkunft Porto (Ota) in Casa del Torrente.

Leckere Steinofen-Pizza: im Restaurant der benachbarten Ferienanlage Camping Funtana al Ora.

 

Zwischenstopp Calvi im Nordwesten Korsikas

Langsam neigte sich unsere Reise dem Ende zu. Am liebsten wären wir noch länger in Porto geblieben, aber wir mussten wieder von Bastia unsere Fähre nehmen. Der Bus fuhr aber nicht von Porto direkt nach Bastia, sondern von Calvi weiter im Norden. Wir wussten nicht viel über das Städtchen. Als wir gegen 13:00 Uhr ankamen, hatten wir noch genügend Zeit, es zu erkunden – theoretisch. Wir checkten schnell in unserem Hotel ein und machten uns auf den Weg. Direkt hinter dem Hotel ragten Felsen in das türkise Meer. Das sah sooo schön aus, dass wir uns nicht mehr vom Fleck bewegten. Also blieben wir an Ort und Stelle, brutzelten in der Sonne und kühlten uns im Wasser ab. Durch das Stadtinnere sind wir dann erst abends spaziert, als wir Essen gegangen sind. Calvi war noch mal ein richtig schöner Abschluss unserer kleinen Korsika Rundreise.

Anfahrt von Porto nach Calvi: Mit dem Bus (18 € pro Richtung/ pro Person). Mehr Infos hier: Bus von Porto nach Calvi.

Unterkunft Calvi: Wir haben in einem Hotel übernachtet, das vollkommen okay war. Leider waren Airbnb-Wohnungen ausgebucht, die finden wir im Allgemeinen gemütlicher und persönlicher. Aber für eine Nacht hat´s gereicht. Mehr Infos: Hotel Calvi.

Korsika Rundreise letzte Station: Calvi im Nordwesten Korsikas

Backpacking Korsika – Rundreise ohne Auto?

Als ich recherchiert habe, wieviele sehenswerte Ecken Korsika hat, hab ich mich etwas geärgert, dass für mich und meinen Freund nur eine Reise ohne Mietwagen in Frage kam. Mit dem Auto hätten wir eine komplette Korsika Rundreise um die ganze Insel machen können und hätten mehr Orte gesehen. Unsere kleine Route an der Wetsküste war dafür intensiv, wir haben die Orte aufgesogen und haben die Buchten nicht nur im Vorbeifahren erhascht. Wir hatten notgedrungen oder eher glücklicherweise Zeit, beim Wandern zu den wilden Stränden an der Westküste Korsikas und auch Zeit für uns, an jedem Ort anzukommen und uns auch aufeinander zu konzentrieren.

Anreise Korsika

Nach Korsika kann man fliegen, allerdings hätten wir 2 oder 3 mal umsteigen müssen. Deswegen haben wir uns dazu entschieden, über Italien nach Korsika zu fahren und dort auch eine Nacht zu verbringen. Glücklicherweise konnten wir super günstige Flugtickets nach Pisa ergattern.

* Fähre von Livorno (bei Pisa): Mobylines (Preise und Abfahrtszeiten)
* Kosten: 32 € plus 4 € Sitzplatzreservierung/ pro Person, pro Richtung (Die Sitzplatzreservierung hätten wir uns aber sparen können, da wir tolles Wetter hatten und die gesamte Zeit auf dem Deck verbrachten!)

Eine Woche Korsika vergingen wie im Flug … die Rundreise hat sich aber definitiv gelohnt. Für eine kurze Reise in der Nebensaison würde ich die Insel auf jeden Fall empfehlen. Ich komme bestimmt noch einmal, Adieu Korsika!

Hier noch ein paar persönliche und nützliche Tipps fürs Backpacking und Kurzreisen in Europa:

Stöber in unseren Reiseberichten:

Packliste Kurztrip – Reise mit Handgepäck! Was muss mit und was kann zuhause bleiben?

In Sinas Kurztrip Packliste findet ihr alles, was ins Handgepäck passt und für ein paar Tage ausreicht – Weniger schleppen, nichts mehr vergessen!

Ihr seid noch auf der Suche nach der besten Kreditkarte?

Wir reisen nun schon seit über 5 Jahren mit der DKB-Kreditkarte und wurden niemals enttäuscht. Ihr könnt überall kostenlos Bargeld abheben! Hier könnt ihr euer DKB-Konto eröffnen. Dafür kriegen wir eine Provision und ihr sponsert automatisch Ferndurst ;) Selbstverständlich ohne Mehrkosten für euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.