Koh Lanta: Warum ich auf der traumhaften Insel in Krabi versackte (Thailand)

Ich habe nach wie vor so etwas wie Liebeskummer, denke oft an Thailand, an das Meer, die Menschen und die Leichtigkeit des Seins. Eine Insel hat mir den Rest gegeben. Und das war Koh Lanta in Krabi. Heute verrate ich euch all meine Geheimtipps zu den besten Stränden, den schönsten Ausflügen und noch vieles mehr.

Anzeige

Schönste Insel in Thailand: Koh Lanta mit ihren Hippie Bars und dem entspannten Flair

 

Lasst euch nicht von den durchgestrichenen Zahlen irritieren. ;-)

Die besten Tipps für die Insel Koh Lanta auf einen Blick

  • Hinkommen: Am besten ab Ao Nang oder Krabi mit dem Speedboat bzw. der Fähre (ganz einfach vor Ort im Hotel oder an den Touristeninfos buchen).
  • Vielfältig: Die Insel Koh Lanta ist ziemlich groß. Deshalb findet hier jeder sein kleines Schmuckstückchen. Backpackern und Individualreisenden empfehle ich den Klong Khong Beach mit seinen Hippie-Bars.
  • Unbedingt einen Roller mieten und die ganze Insel umrunden – es gibt viel zu entdecken: einsame Buchten, den Nationalpark, kleine Dörfer, lange Strandabschnitte, herrliche Sonnenuntergänge …
KML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-LogoWikitude-Logo
Koh Lanta - Orientierung

Karte wird geladen - bitte warten...

Free Yoga am Khlong Nin Beach (ich weiß leider nicht, ob es das noch immer gibt): 7.539487, 99.050674
Hippie-Bars und Sonnenuntergang am Khlong Kong Beach: 7.576152, 99.034245
Resorts am Khlong Dao Beach: 7.632324, 99.033428
Schwimmen am Long Beach (Phra Ae): 7.604219, 99.033773
Dschungelausflug: Nationalpark von Koh Lanta: 7.493208, 99.095369
Nervig: Touristenort Ban Saladan: 7.647706, 99.043808
Geil: German Bakery: 7.640946, 99.034408
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Free Yoga am Khlong Nin Beach (ich weiß leider nicht, ob es das noch immer gibt)
Khlong Nin Post Office Koh Lanta Ko Lanta Yai Krabi Thailand
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Hippie-Bars und Sonnenuntergang am Khlong Kong Beach
Khlong Khong Koh Lanta Sala Dan Krabi Thailand
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Resorts am Khlong Dao Beach
Khlong Dao Beach Sala Dan Krabi Thailand
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Schwimmen am Long Beach (Phra Ae)
Phra-AE Beach Sala Dan Krabi Thailand
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Dschungelausflug: Nationalpark von Koh Lanta
Mu Ko Lanta Park Koh Lanta Krabi Thailand
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Nervig: Touristenort Ban Saladan
Koh Lanta Sala Dan Krabi Thailand
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Geil: German Bakery
Nang Sabai German Bakery 4245 Sala Dan Krabi Thailand

 


Ankommen auf Koh Lanta: auf der Suche nach dem Paradies

Koh Lanta ist keine von den Inseln mit ultimativ weißen Paradiesstränden und immer-glasklarem Wasser. Um ehrlich zu sein, wollte ich in den ersten Stunden nichts als weg. Und trotzdem ist es am Ende die Insel geworden, auf der ich ewig hätte bleiben können. Warum erzähle ich euch jetzt:

Schon die Fahrt nach Koh Lanta war anders, verhieß irgendwie nichts Gutes. Waren wir sonst mit maximal 15 Leuten auf einem Boot unterwegs, warteten hier in Krabi Town weit mehr als 50 Touristen auf die Fähre. Wir suchten uns einen Platz im Innern des großen Bootes und ich versuchte zuerst, das Fenster zu öffnen, um mir den Meereswind um die Nase wehen zu lassen. „Close the window“, rief der Bootsführer sofort. Mhpf.

Insgesamt verbrachten wir 2,5 Stunden auf dem Boot. Unsere Mägen knurrten. Doch als wir ankamen, wollte ich nicht aussteigen. Schon vom Boot aus sah ich die unzähligen Taxi-Fahrer, die zusammengepresst auf die ankommenden Touristen warteten. Die ersten von uns, die sich auszusteigen trauten, wurden wie wild belagert. Nachdem wir uns noch erfolgreich an den ersten fünf Fahrern mit geduckten Köpfen vorbeigeschoben hatten, ließen wir uns am Ende doch überreden, auf einem Tuk-Tuk mitzufahren und bezahlten natürlich viel zu viel Geld für die viel zu kurze Strecke. Das Schlimmste war jedoch nicht das Geld, sondern, dass wir anscheinend nicht weit entfernt von diesem laut Reiseführer „beschaulichen“ Örtchen namens Ban Saladan wohnten. Soviel zum Thema vorab buchen: hat seine Vorteile, manchmal aber auch nicht.

Wobei das auch zu negativ ausgedrückt wäre. Die Bungalows waren wirklich großartig, nagelneu, mit AC und Safe, warmen Wasser und einem unglaublich gemütlichen Bett. Das Ganze für nur 800 Baht die Nacht, 400 Meter vom Strand entfernt (Lanta DD House*). Im Prinzip nur zu empfehlen. (Mehr Tipps zu Unterkünften gebe ich ganz unten in diesem Artikel.)

Ferndurst Packliste Tropen

Klong Dao – der schönste Strand auf der Insel?

Wir packten unsere Badesachen und liefen so schnell wie möglich zum Strand „Klong Dao“, der zu den schönsten auf der Insel gehören soll. Und ja, er war wirklich schön, objektiv betrachtet: heller, breiter Pulversand, türkises Wasser … Doch mir fielen zuerst nur die weißen Plastikliegen auf, dann die Resorts, dicht an dicht, hübsch zurechtgemacht, mit Pool und weitläufigem Restaurant direkt am Strand. Meine Laune sank.

Es war brütend heiß, 35 Grad im Schatten. Doch hier am Klong Dao Beach gibt es keinen Schatten, wenn man nicht in einem der Resorts wohnt. Wir liefen ins Wasser, versuchten uns abzukühlen und dann, zum ersten Mal seit ein paar Stunden (mal abgesehen vom Guesthouse), sah ich Licht: Vom Meer aus wirkte die Promenade gar nicht mehr so schlimm. Ich nahm die Berge aus Palmen wahr, das funkelnde Wasser, fühlte den samtigen Sand unter meinen Füßen und wusste in diesem Augenblick, warum der Strand empfohlen wurde. Ich hatte einfach etwas anderes erwartet.

Der Strand Klong Dao auf Koh Lanta, Thailand

Auf den zweiten Blick doch sehr (sehr) nett, oder?

Trotzdem machten wir nach der Abkühlung einen Schlachtplan, mieteten uns für 200 Baht pro Tag einen Roller schräg gegenüber vom Guesthouse und brausten los in Richtung Süden, immer weiter, bis die Hotelketten und Touristeninformationen weniger wurden und der Verkehr überschaubarer. Wir rasten vorbei an Straßenmärkten, bunt geschmückten Restaurants und vielen, vielen Palmen. Koh Lanta fing an, uns zu gefallen. Sowieso, auf dem Roller, wenn einem der Fahrtwind um die Ohren saust und die Umgebung vorbeirauscht, fühlt man sich vollkommen frei.

Irgendwann, als wir glaubten, weit genug von den Resorts entfernt zu sein, bogen wir spontan ab zum Klong Khong Beach, der schon fast im Süden von Koh Lanta liegt. Tja, und was soll ich sagen? Hier fanden wir es. Unser ganz persönliches Paradies.


7 Gründe, warum wir auf Koh Lanta versackten

1. Wegen der lockerleichten Hippie-Atmosphäre am Klong Khong Beach

Hippie Bars am Kong Khlong Beach auf Koh Lanta in Thailand

An diesem Strand reiht sich eine selbstgezimmerte Hippie-Bar an die andere, alle gebaut aus Holz, verziert mit bunten Lampions und Stoff-Laternen. (Wer das Festival Fusion kennt, bekommt jetzt vielleicht eine Vorstellung, wenn ich dieses Szenario mit den „Bachstelzen“ vergleiche.) Viele der offenen Hütten mit Strandblick haben gemütliche Liegeflächen mit kunterbunten orientalischen Kissen, die in hypnotischem Singsang nach dir rufen. Vielleicht sind es aber auch die Elektro-Beats, die leise im Hintergrund wummern und ab und an von feinster Reggae-Musik abgelöst werden.

Dem konnten wir uns nicht entziehen. Das war schlichtweg nicht möglich. Unser Herz klopfte und ich konnte nicht fassen, wie schnell sich meine innerliche Tragödie in pure Sprachlosigkeit wandeln konnte.

Die Bar Cloud 9 am Khong Klong Beach auf Koh Lanta

Kurzum: Wir verlängerten unseren Aufenthalt um weitere drei Nächte und suchten uns ein Bungalow am Klong Khong Beach (mehr zu den Unterkünften findet ihr ganz unten).

2. Wegen dem wunderbaren Start in den Tag (und einem Frühstück auf Wolke 7, äh 9)

Wie herrlich es ist, morgens an diesem schönen Strand zu stehen, die warme Brise tief einzuatmen und noch vor dem Frühstück in das über Nacht leicht (!) abgekühlte Wasser zu hüpfen. Auf dieser Insel begann ich restlos zu entspannen. Wir saßen manchmal eine halbe Ewigkeit irgendwo rum, ohne etwas zu sagen, ohne an etwas zu denken, sondern starrten einfach auf die glitzernde Andamanensee.

Unser Lieblingslokal zum Frühstücken hieß übrigens Cloud 9 – hier gab es Müsli mit Obst für 100 Baht und wirklich leckeren Americano – für alle, die keinen Toast mit Gelee-Marmelade (oder Reis) mehr sehen können.

Schönster Strand auf Koh Lanta: Klong Dao (Thailand)

Und für alle, die auch so schnell deutsche Brötchen vermissen gibt´s in der German Bakery eine köstliche Auswahl an deutschem Gebäck.

German Bakery auf Koh Lanta, Thaiiland

German Bakery auf Koh Lanta: Für alle, die auch schnell deutsche Brötchen vermissen

3. Weil die Natur auf Koh Lanta unfassbar schön ist (und man die Insel gut mit dem Roller erkunden kann)

Auf der Insel Koh Lanta gibt es noch ein großes Stück Regenwald. Nichts wie hin, dachten wir uns. Da wir einen Roller hatten, waren wir sehr flexibel und konnten einfach drauflosfahren – ja und verfuhren uns sofort. Das war aber überhaupt nicht schlimm, da der Süden von Koh Lanta einfach traumhaft ist: Kurz nach dem südlichen Klong Nin Beach war´s das nämlich mit Bungalows und Touristen-Infos. Hier breitete sich die pralle Natur ungehemmt aus, mit meterhohen Palmen und Gewächsen, die sich geschmeidig ineinander biegen. Es wurde immer bergig, ab und an sehr steil, kurvig und einfach wunderschön grün.

Nach einer Weile drehten wir um (denn wir hatten ja eine Mission), fuhren zurück zum Dorf Baan Nin und nahmen die richtige Abzweigung – ihr müsst nämlich immer am Meer entlangfahren, dann kommt ihr geradewegs auf den Nationalpark zu, der am südlichen Zipfel von Koh Lanta liegt.

Wir passierten eine Schranke, zahlten 200 Baht Nationalpark-Gebühr, parkten unseren Roller und brachen auf in den Regenwald. Eine Stunde sollte es durch den Dschungel gehen, auf einem kleinen Pfad entlang, bei gefühlten 40 Grad und immenser Luftfeuchtigkeit. Es war toll. Nicht so, wie ich mir einen Regenwald vorgestellt habe, eher wilder mit viel Gestrüpp, aber trotzdem sehr faszinierend, durch dieses Stück Ursprünglichkeit zu wandern. Ein bisschen habe ich mich wie Mogli gefühlt, das gebe ich zu.

Und am Ende kam das große Highlight: Der Ausblick auf die kleine Bucht, in die sich nur wenige Touristen verirren:

Nationalpark auf Koh Lanta, Thailand

Bei Ebbe kann man hier leider, wie an fast allen Stränden auf Koh Lanta, nicht gut schwimmen, da Steine den Weg versperren. Und die aggressiven Affen haben uns dann doch bald von diesem schönen Fleckchen Erde aufbrechen lassen. Aber die vielen Eindrücke und das Herzklopfen kann uns keiner mehr nehmen.

Nationalpark auf Koh Lanta: Einsame Bucht nach Spaziergang durch den Regenwald

Affen im Nationalpark auf Koh Lanta, Thailand

4. Weil die Strände auf der Insel Koh Lanta so vielseitig sind

Koh Lanta hat ganz unterschiedliche Strände zu bieten, die man an ein oder zwei Tagen gemütlich abklappern kann. Auch hier ist der Roller wieder das entspannteste Fortbewegungsmittel. Wir haben für euch einen ausführlichen Strandguide zusammengestellt: →Hier geht´s zu den schönsten Stränden Koh Lantas.

Der Klong Khong Beach bei Ebbe, Koh Lanta (Thailand)

Der Klong Khong Beach bei Ebbe

5. Weil man auf der Insel Koh Lanta den ganzen Tag nur essen könnte

Kochen können die Thais. Das ist einfach so. Hier in Deutschland schmeckt alles irgendwie fad – klar, wenn man drei Wochen die volle Dröhnung Gewürze bekommen hat. Auch auf Koh Lanta kann man sich den ganzen Tag von A nach B und wieder zurückfuttern. Am Klong Khong Beach kann man z. B. wunderbar in den besagten Hippie-Bars essen – besonders Cloud 9 und Green Chilli (unbedingt auch das Green Chilli essen) kann ich empfehlen. Das Essen in meiner Lieblings-Location „Feeling Bar“ war ok, aber vergleichsweise teuer.

So lecker: Gebratenes Gemüse mit Austernsoße (Thailand)

Aber auch abseits des Klong Khong Strandes gibt es tausende tolle Essensmöglichkeiten. Besonders Straßenstände und kleine Restaurants mit offener Küche, wo andere Thais essen, sind sehr zu empfehlen. Wir hatten gleich ab Tag 1 ein Stammrestaurant, von dem ich mir blöderweise nicht den Namen gemerkt habe. Aber ich glaube, auch ihr findet auf dieser Insel ohne Probleme euer Lieblings-Lokal.

6. Wegen der romantischen Sonnenuntergänge auf Koh Lanta

Hachja, die frühen Abende in Thailand sind magisch. Man könnte das Land auch Geburtsort der Sonnenuntergänge nennen. Besonders auf der Insel Koh Lanta bekommt ihr die volle Dröhnung Pink, wenn die Sonne direkt vor dir in der Andamanensee verschwindet und den Himmel noch eine halbe Stunde später in einen Tuschkasten taucht.

Wir haben ein kleines Zeitraffer-Video für euch gemacht, damit ihr (fast) hautnah dabei sein könnt:

7. Weil man hier auf Koh Lanta eben einfach herrlich versacken und die Zeit vergessen kann

Dazu gibt es nichts zu sagen. Das geht nur ohne Worte:

Sonnenuntergang genießen in einer Hippie-Bar auf Koh Lanta, Thailand


Praktische Tipps für Koh Lanta

Hinkommen/Transport ab Krabi:

Nach Koh Lanta kommt ihr von Krabi aus super – entweder mit dem Speedboat ab Ao Nang  oder der Fähre ab Krabi Town. Beides könnt ihr immer gut vor Ort im Hotel oder in einem der Touristenbüros buchen. Am besten einen Tag vorher Bescheid geben, dann seid ihr auf der sicheren Seite. Ihr werdet an eurer Unterkunft abgeholt. Generell: sehr sicher und komfortabel! Kosten: ca. 600 Baht

Unterkünfte auf Koh Lanta:

Koh Lanta ist eine relativ große Insel – das heißt, es gibt ganz unterschiedliche Gegenden für ganz unterschiedliche „Arten“ von Touristen (siehe Strandguide) – und so auch verschiedenste Unterkunftsarten: Ob komfortable Guesthouses wie unser Lanta DD House* (ab 800 Baht), Resorts am Klong Dao Beach oder Low-Budget-Bungalowanlagen am Klong Khong oder Phra Ae Beach (ab 600 Baht) – hier findet jeder das, womit er sich wohl fühlt. Besonders flexible Backpacker müssen sich keine Sorgen machen, eine geeignete Unterkunft zu finden – neuere Bungalows gibt es wie Sand am Meer und ihr könnt einfach von Bar zu Bar springen und fragen, ob noch ein Zimmer frei ist. Dann dürft ihr es euch anschauen und könnt entscheiden, ob es was für euch ist. Easy-Peasy.

PS: Bei den Low-Budget-Unterkünften müsst ihr leider mit Kakerlaken rechnen, auch wenn unsere Bungalows durchweg sauber und neu waren. Sie sind offen im Bad, offen am Dach. Deshalb ist es ein Leichtes für Kleintiere, mal kurz Hallo zu sagen.

Generell reise ich am liebsten mit AirBnB: Weil man überall wunderbare Schätze entdecken kann, oft mit Locals unter einem Dach wohnt und meist inmitten der Natur ein heftig authentisches Erlebnis genießen kann! Sicher dir hier einen Gutschein für deine erste Buchung!

Fortbewegung auf Koh Lanta:

Ich empfehle euch, sofort einen Roller zu mieten. Wir bezahlten 200 Baht pro Tag. Wenn ihr gleich mehrere Tage bucht, bekommt ihr oft einen Rabatt. Die Insel ist relativ groß, die Wege weit und wenn ihr ein TukTuk nehmt, bezahlt ihr gut und gern 120 Baht pro Stecke. Mit dem Roller seid ihr nicht nur günstiger, sondern auch viel flexibler unterwegs – könnt einfach drauflosfahren, wann euch danach ist.

Trips ab Koh Lanta:

Wir unternahmen eine 4 Islands Schnorcheltour ab Koh Lanta. Einen ausführlicheren Bericht findet ihr hier. Generell kommt ihr gut von Koh Lanta aus nach Koh Jum (hab viel Gutes über dieses Inselchen vor Koh Lanta gehört), oder zurück nach Krabi (Krabi Town oder Ao Nang).

Kosten für einen Aufenthalt auf Koh Lanta:

Generell ist Essen auf den Inseln etwas teurer als auf dem Festland. Zahlt man auf Koh Lanta für ein Curry im Schnitt 120 Baht ohne Reis, bekommt man das in Ao Nang (Krabi) schon für 80 Baht. Übernachten ist hingegen günstiger als in Ao Nang. Ab 500/600 Baht seid ihr dabei.

Unsere Kosten für 5 Tage Koh Lanta 

  • Unterkünfte pro Nacht: 2 x 800 Baht, 3 x 600 Baht
  • Roller für 5 Tage für 2 Personen: 4 x 180 Baht – Sprit: 100 Baht
  • Essen pro Tag pro Person (exklusive Getränke): 400 Baht
  • Einritt Nationalpark pro Person: 200 Baht
  • Schnorcheltour pro Person: 700 Baht
  • Hin- und Rückfahrt pro Person: ca. 1.000 Baht

Die Preise können sich natürlich jederzeit ändern und sind in der Nebensaison ggf. geringer.

Ganz viel Spaß wünschen wir euch – und erzählt mal wie es war (unten in den Kommentaren). Liebe Grüße, Sina

Noch ein paar praktische Thailand-Reisetipps von mir

  • Ihr seid noch auf der Suche nach der besten Kreditkarte? Ich reise nun schon seit 5 Jahren mit der DKB-Kreditkarte und wurde niemals enttäuscht. Ihr könnt überall kostenlos Bargeld abheben. Hier könnt ihr euer DKB-Konto eröffnen und gleichzeitig Ferndurst sponsern, denn wir kriegen dafür eine Provision und danken euch dafür sehr!
  • Meine liebsten Unterkünfte: AirBnBsicher dir hier einen Gutschein für deine erste Buchung!
  • Packliste für eine Tropenreise – was muss mit? All unsere Tipps für die beste Packliste, damit ihr nichts mehr vergesst und euch trotzdem nicht abschleppt: Backpack-Packliste Tropenreise. PS: Nach Sansibar bin ich mit nur 11 kg auf dem Rücken gereist.
  • Reiseführer-Tipp für Thailand: Reiseführer-Tipp für eine Reise durch den Süden Thailands: Stefan LooseIch war sehr begeistert vom Stefan Loose Reiseführer! Er ist auf den Süden Thailands spezialisiert und bietet zu jeder erdenklichen Destination ganz umfassende Informationen. Besonders geholfen hat mir der Reiseführer beim Preisvergleich, bei der Suche nach guten Ausflügen und auch dabei, von A nach B zu kommen und die Route weiter zu planen. Affiliate-Link*: Hier bei Amazon bestellen
  • Buch-Tipp für Thailand: SightseeingAuthentischer Thailand-Schmöker:Sightseeing (Erzählungen), ein schönes Buch mit Kurzgeschichten über das Leben in Thailand, die zwar fiktiv sind, so aber auch stattgefunden haben könnten. Sie geben einen tieferen Einblick in die Kultur des Landes und klären über Vorurteile auf.  Affiliate-Link*: Hier bei Amazon bestellen. 

*Hinweis: Einige der Empfehlungen (Hotels, Bücher) haben wir mit Affiliate-Links verknüpft. Das heißt wir bekommen eine Provision für eure Buchung. Dadurch unterstützt ihr Ferndurst, wofür wir euch sehr danken. Das hat natürlich absolut keinen Einfluss auf unsere Meinung – und euch entstehen keine Mehrkosten. 

Lust auf einen eigenen Blog?

Blog erstellen leicht gemacht - E-Book von Blog WingsMeine Blogs haben mir geholfen, mein Hobby zum Beruf zu machen. Durch sie hatte ich den Mut, den Schritt zur Weltreise und in die Selbstständigkeit zu gehen. Und lebe jetzt ein selbstbestimmtes Leben, das mich jeden Tag glücklich macht.

Wenn du magst, zeigt dir in meinem E-Book, wie auch du einen erfolgreichen Blog erstellen kannst: →Hier über Blog Wings informieren.


Hier findet ihr einiger meine anderen Thailand-Artikel:

25 Kommentare

  1. Da habe ich gleich hunger bekommen bei dem Foto :) Koh Lanta ist auch eine meiner Lieblingsinseln, neben Kog Phangan, obwohl ich kein Full Moon Party Fan bin. Ich bin von Koh Phi Phi aus spontan dorthin gefahren. Wollt erst nach Phuket und habe mich dann als ich schon auf der Fähre war umentschieden und es war eine tolle Entscheidung. Koh Lanta ist toll um zu relaxen!

    • Danke dir Daniel, deine Route klingt auch super – von Thailand kann man ja nie genug bekommen :)

      Lieber Gruß
      Sina

  2. Hallo Sina :)
    Eure Seite hier ist echt top! Lese mich jetzt seit ner Stunde überall durch, obwohl ich nur 1, 2 Tipps für Thailand wollte. Meine Freundin und ich wollen von Mitte Dezember bis Mitte Januar nach Thailand. Chiang Mai – Krabi – Koh Phi Phi – Koh Lanta – Koh Jum – Bangkok war der Plan. Auf Koh Phi Phi ist über Silvester jedoch fast alles ausgebucht oder überteuert. Du scheinst dich in der Gegend ja bestens auszukennen, hast du noch einen Tipp wo wir über Silvester gut hin könnten :)? Falls nicht würden wir wahrscheinlich einfach mehr Zeit auf Koh Lanta verbringen (weiß du noch wie die Unterkunft am Klong Khong hieß :)?)
    Liebe Grüße aus China,
    Florian

    • Lieber Florian,

      das hören wir natürlich gern!! Schön, dass wir dich inspirieren konnten. :) Also ich habe von tollen Silvester-Abenden in Chiang Mai gehört, aber natürlich auch auf den Inseln. Besonders in Koh Lanta am Klong Khong muss es MEGA sein! :) Eine bestimmte Unterkunft kann ich gar nicht so empfehlen, die waren alle sehr ähnlich und direkt nebeneinander (und auch nicht online buchbar) – einfach hinfahren, fragen, ob noch was frei ist. Und sonst: Nach nebenan :) Hier haben wir z. B. auch geschlafen: http://www.tripadvisor.de/Restaurant_Review-g303905-d5895431-Reviews-Cloud_9_beach_bar_restaurant-Ko_Lanta_Krabi_Province.html Ansonsten ist die Insel recht groß, ich kann mir deshalb nicht vorstellen, dass alles ausgebucht ist.

      Vielleicht ganz gut, dass auf Koh Phi Phi nix frei war – soll sehr touristisch sein und gar nicht mehr schön. Leider.

      Cat vom Blog cats-cosmos empfiehlt für Silvester z. B. Koh Tao, das Experience Festival (GOA und Psytrance). Hier hat sie das näher beschrieben: http://globusliebe.com/silvester-hotspots/

      Sooo, ich wünsche dir auf jeden Fall megaviel Spaß
      Ganz lieber Gruß (auch an Thailand)
      Sina

  3. Hey Sina,

    du hast alles super auf den Punkt gebracht. Der Bericht war kurzweilig und informativ. Ich war noch nicht auf Koh Lanta, aber du hast mich jetzt neugierig gemacht. Meine Eindrücke von Thailand hinterlasse ich in meinem Blog. Mittlerweile war ich 3x in Thailand und immer an verschiedenen Orten. Schau doch mal bei mir vorbei, vielleicht kann dich mein Blog inspirieren ;)

    http://www.badunclez.blogspot.de

    P.S. Dort findest du auch etliche Videos aus Thailand von mir ;)

    LG Sven

  4. Liebe Sina,
    vielen Dank für deinen schönen Post über Lanta! Weißt du, ob es de kostenlosen Yoga-Stunden von Mat am Klong Nin Beach noch gibt? Ich war von Februar bis April dort und habe davon leider nichts mitbekommen.
    Viele Grüße,
    Lena

    • Liebe Lena,
      das weiß ich leider nicht. Bin nur durch Zufall darauf gestoßen. Dann bietet er das wohl nicht mehr an. :( LG Sina

  5. Vielen Dank für eure wunderbaren Reiseberichte! Dieser Blog ist so toll.
    Diese unfassbare Liebe zu Thailand kann ich soo so sehr nachvollziehen… :-)
    take care & Alles Liebe,
    Christina

  6. Gunnar Husmann

    Tolle Infos, vielen Dank. Wir machen uns morgen von ao nang nach yum auf und danach nach Lanta. Wir werden berichten.

    Gruss Gunnar

  7. Markus U.

    schön geschrieben.
    4 wochen noch dann gehts auch für mich wieder nach thailand.
    Bangkok-Klong Muang-koh lanta-koh phi phi – khao lak – bangkok

    18 Tage Leben

  8. Wirklich schöner Beitrag! Ich kann alle deine Punkte uneingeschränkt bestätigen! :) Mit dem Roller über die Insel zu tuckern – „Free Rider“ ;) Das hat mir auf Koh Lanta auch unglaublich gut gefallen. Und natürlich die Schnorchel-Touren! Ich würde eine Tour empfehlen, die auch einen Stopp auf der kleinen Insel Koh Ngai macht. Der Strand ist der Hammer und für bunte Fische und Korallenriffe braucht man nur wenige Meter raus ins Meer!

    • Hi Marc, danke für den Tipp. Im März oder April bin ich vielleicht wieder dort und werde die Insel dann auf jeden Fall besuchen. Gritzi aus Chiang Rai :-)

  9. Liebe Sina,
    ich bin per Zufall auf deinen Blog gestoßen. Wirklich sehr gut. Nachdem wir jetzt schon mehrmals mit unseren Kindern (jetzt Teenager) in Nord und Südamerika unterwegs waren haben wir uns vor kurzem beim Thai kurzfristig entschlossen in den Weihnachtsferien 2017 mal nach Thailand zu gehen. Flüge mussten wir aufgrund der Schulferien leider jetzt schon buchen. Wir waren bis jetzt nur beruflich in Hongkong und Singapur und sind Urlaubstechnisch daher eher Frischlinge was Thailand angeht und bräuchten dringend ein paar gute Ideen was wir in der relativ kurzen Zeit in Thailand machen könnten. Habe auch schon einige Reiseführer gewälzt bin aber noch nicht wirklich schlauer geworden. Von allem ein wenig wäre super in der kurzen Zeit (2 Wochen) die wir dort sind. Südthailand ist für uns auch sehr interessant da wir auch gerne Schnorcheln und Tauchen und auch ein wenig am Strand relaxen. Leider habe ich den Eindruck nachdem ich mich auf diversen Seiten schlau gemacht habe das man den Süden doch eher meiden soll (Touristenhochburgen). Wir fliegen zwar von Singapur nach Phuket könnten diesen aber noch verschieben. Über Tipps wäre ich froh (meine Teenagerfraktion natürlich auch ;-) )

  10. Toller Artikel. Wir sind bald auf Koh Lanta und freuen uns schon riesig. Vielen Dank für die vielen Tipps.
    Dein Artikel wurde übrigens auf einem anderen Blog „geklaut“ bzw. zu großen Teilen kopiert ?
    Liebe Grüße
    Nadine

    • Whoat? Wie fies. Kannst du mir sagen, wo du das gefunden hast? Aber erstmal ganz viel Spaß auf Koh Lanta, schön, dass dir meine Tipps gefallen. :) Es war traumhaft dort!!

  11. Vielen Dank! Wir freuen und schon sehr, wir kennen bisher nur einige Inseln im Golf von Thailand. Diesmal wollen wir Krabi und Koh Lanta erkunden :-)
    Ich habe Deinen Artikel beim googlen entdeckt und noch einmal fast den gleichen Artikel auf mama-razzi.com

  12. Hallo Sina,

    Dein Blog Eintrag und Berichte von Freunden haben mich animiert auch auf Koh Lanta vorbei zu kommen. Jetzt ist gerade Nebensaison und ein Großteil von Bars etc ist geschlossen und keiner befreit die Strände von dem Plastikmüll der täglich ageschwemmt wird. Hartnäckige Backpacker legen sich zwischen die Müllberge um sich zu sonnen. Ich kann deinen ersten Eindruck von Koh Lanta sehr gut nachvollziehen. Auf deinen Eintrag hin bin ich auch erstmal ins Lanta DD und dort wahrscheinlich gerade der einzige Gast. Viele Geschäfte drumherum sind „closed for green season“ und auf Jodel beschreiben andere auf der Insel ähnliche Eindrücke.
    Ich würde auch gerne das Paradies auf Koh Lanta finden und hier versacken. Aber vielleicht bin ich in der green season einfach verkehrt hier? Hat jemand damit Erfahrungen? Lohnt es sich noch weiter in den Süden zu fahren oder wird es da eher noch ausgestorbener und ungepflegter? Lieber direkt auf eine andere Insel abhauen oder gibt es auch zu dieser Jahreszeit einen Strand den man gesehen haben muss. In Ao Nang und auf Phi Phi war es zu dieser Jahreszeit sehr angenehm.

    Freue mich über Meinungen und Erfahrungen :)

    • Lieber Hansi, wie schade – das war mir nicht bewusst! Ich war in der High Season (Februar/März) dort. Ich habe gehört, dass es in der Regenzeit auf Koh Phangan und Koh Tao sehr schön sein soll, im Golf von Thailand, quasi auf der anderen Seite. Ich hoffe, du hast trotzdem eine wunderbare Reise. Grüß mir dieses tolle Land!

  13. Günter Fischer

    Hallo sina ich bin im Februar in krabi und hoffe auch lanta zu besuchen. Falls du mal nach Malaysia kommen solltest empfehle ich die Insel Perhentian an der ost küsste. Ist mehr zum entspannen, aber die baeume oder Schatten sind nahe am Wasser. Viele Gruesse von Günter aus Butterworth

    • Lieber Günter, ganz herzlichen Dank für deine Idee. Elisa wird sogar im Januar dorthin fliegen, also super für deinen Tipp!

    • Dass ich den Kommentar erst genehmigen muss. ;) Damit wir sichergehen können, dass wir keinen Spam auf unserem Blog veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.