Lombok Kuta: Meine 8 Highlights und die schönsten Strände

Kuta ist augenscheinlich nicht das hübscheste und authentischste Dorf auf Lombok. Trotzdem hat dieser Backpacker-Ort im Süden der indonesischen Insel seinen Charme: die beeindruckende Küstenlandschaft ist gesäumt von wunderschönen Stränden, das Essen ist eins der besten, das ich in Indonesien gegessen habe und in punkto Yoga, entspannten Parties und gemütlichen Cafés kann sich der Ort sehen lassen. Meine Tipps und Highlights für Lombok Kuta.

Lombok Kuta Tipps, Highlights und schönste Strände

Die Bucht von Kuta

Kuta auf Lombok hat außer seinem Namen nicht viel mit seinem Namensvetter auf Bali gemein. Weitab vom Massentourismus ist es hier noch ruhig, es gibt kaum Resorts, dafür einige Homestays, Hostels, indonesische Warungs (Imbisse) und Backpacker-Plätzchen, fast alles auf 1,2 staubigen Straßen zentriert.

Die Betonung liegt auf noch.

An jeder Ecke wird gebaut, immer mehr westliche Restaurants öffnen und in naher Zukunft soll eine riesige Resort- und Vergnügungsanlage die paradiesischen Strände des Südens zieren.

Das ist Fluch und Segen zugleich: Mehr Menschen werden dadurch Arbeit finden. Sie müssen nicht mehr in Armut leben, Kinder nicht mehr am Strand betteln; das Meer würde (hoffentlich) vom Müll befreit. Für die Touristen natürlich.

Ein Fluch, weil Palmen abgeholzt und Strände zugebaut werden – und ganz vielleicht vergisst die Regierung, ein Abwassersystem zu bauen und sich um die Müllentsorgung zu kümmern. Wie auf Bali.

Doch bleiben wir im Jetzt.

Meine Tipps für die Region Kuta (Lombok) auf der Karte

KML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-LogoWikitude-Logo
Meine Highlights in (Lombok) Kuta

Karte wird geladen - bitte warten...

AirBnB Casa Verdi am Pantai Are Guling (\'Surf Beach\'): -8.903630, 116.247000
Schönster Strand: Tanjung Aan: -8.909600, 116.320882
Toller Strand: Mawun Beach: -8.899920, 116.230000
Surf and Chill: Selong Belanak Beach: -8.874360, 116.170000
Sunset Point Merese Hills (siehe Kamera-Symbol): -8.918698, 116.320898
Tolles Café: Milk Espresso (siehe Tassen-Symbol): -8.889659, 116.276502
Yoga im \'Ashtari\' (siehe Glücks-Symbol): -8.881942, 116.265525
Kino und Yoga im \'Mana\' (siehe Filmklappe-Symbol): -8.887924, 116.272372
Vegetarisches Restaurant: Felice´s (Besteck-Symbol): -8.890703, 116.278911
Oberguter vegetarischer Burger: Burger Zone: -8.887727, 116.282685
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
AirBnB Casa Verdi am Pantai Are Guling ('Surf Beach')
surf beach Nusa Tenggara Barat, Indonesien
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Schönster Strand: Tanjung Aan
Tanjung Aan beach West-Nusa Tenggara, Indonesien
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Toller Strand: Mawun Beach
Mawun Beach Nusa Tenggara Barat, Indonesien
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Surf and Chill: Selong Belanak Beach
Dusun Selong Belanak Nusa Tenggara Barat, Indonesien
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Sunset Point Merese Hills (siehe Kamera-Symbol)
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Tolles Café: Milk Espresso (siehe Tassen-Symbol)
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Yoga im 'Ashtari' (siehe Glücks-Symbol)
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Kino und Yoga im 'Mana' (siehe Filmklappe-Symbol)
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Vegetarisches Restaurant: Felice´s (Besteck-Symbol)
kuta lombok Nusa Tenggara Barat, Indonesien
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Oberguter vegetarischer Burger: Burger Zone

 

Zehn Tage haben wir in Kuta auf Lombok verbracht und einige Highlights im Herzen gespeichert, die ich euch gern weitergeben möchte. Eine knappe Woche war ich leider ziemlich erkältet. Das Gute daran war unser wunderschönes AirBnB von Luca, indem Auskurieren wirklich zur Kur wurde. Deshalb mein erster Tipp:

Lombok Kuta – Highlight No. 1: Übernachten with a view in Are Guling

15 Minuten Rollerfahrt von Kuta entfernt, hat Luca ein kleines Eco-Paradies geschaffen. Drei oder vier schnuckelige Steinhäuschen stehen auf einem Hügel und bieten allesamt einen Wahnsinns-Blick über die Bucht von Are Guling.

→Zum AirBnB Casa Verdi

Tipp: Hier schenke ich dir einen Gutschein für deine erste Reise via AirBnB.

Lombok Kuta Unterkunft - Tipp und Highlight mit Blick über die Bucht von Are Guling

Der Müll wird getrennt, Bioabfälle werden kompostiert, Tupperdosen und Wasserkanister stehen bereit, um auf Plastik so gut es geht zu verzichtet – eine Seltenheit in Lombok, wenn man sich die teilweise vermüllten Strände anschaut.

Das Häuschen hat ein kleines Schlafzimmer mit einem gemütlichen Bett, eine Küche mit Esszimmer und ein Bad. Das Highlight jedoch ist die Terrasse mit zwei Hängematten und der resige Garten.

Sechs Tage lag ich hier gemütlich rum und ließ die letzten Monate in Hamburg und die ersten Schritte in die Selbstständigkeit sacken. Ein Plätzchen wie gemacht, um zur Ruhe zu kommen. W-Lan, Handy-Empfang oder einen Fernseher gibt es nämlich nicht.

Dafür habe ich in der Wohnung einen Roman aufgestöbert, der zu meinem Liebling des Jahres wurde: Das Herzenhören von Jan-Philipp Sendker*, eine Geschichte, die in Burma spielt, mich reingezogen hat und nach mehreren hundert Seiten mit einigen Tränen leichter wieder in die Realität entlassen hat.

Wundervoll!

Lombok Kuta Unterkunft und Highlight - AirBnB am Strand Are Guling

Einziges Manko: Die Übernachtung ist für indonesische Verhältnisse nicht ganz günstig (550.000 Rupiah). Dafür bekommt man kostenlos Wasser und könnte sich Mahlzeiten selbst zubereiten.

Lombok Kuta Tipp: Homestay bzw. Low Budget Unterkunft in der Nähe des Zentrums

Nach einer Woche zogen wir aus Budgetgründen in das „TNT Homestay“ mitten in Kuta. Das hatte sein Gutes: Wir wohnten näher an unserem Lieblingsstrand Tanjung Aan und hatten all die tollen Restaurants direkt vor der Nase.

Das Homestay selbst war seeehr basic, der Vorplatz leider ziemlich vermüllt, doch die Familie war freundlich und ich habe super geschlafen. Tipp: Nehmt euch ein Moskitonetz* und eine Schnur zum Aufhängen mit. Hat uns auf unseren großen Reisen gute Dienste geleistet!

Kosten: Ca. 15 Euro inkl. Frühstück für das Doppelzimmer

Weitere Unterkunft-Tipps für Kuta auf Lombok von Freunden:


Lombok Kuta – Highlight No. 2: Leckerstes vegetarisches Essen 

Ich habe schon viele Monate auf Bali verbracht, das Essen hat mich leider eher selten richtig geflasht. Zu viel Frittiertes, zu wenig Gemüse, zu wenig Variation, manchmal lasch gewürzt. Dabei habe ich massig ausprobiert, auch die vielen westlichen, vegan/vegetarisch Restaurants. Mittlerweile habe ich zwar meine Liebchenläden gefunden, doch so mjammi wie in Thailand fand ich es nicht häufig.

Das war in Lomboks Kuta anders. Das beste Essen unserer Indonesien-Reise hatten wir hier – und das gleich in zwei Restaurants:

Burger Zone Bar and Restaurant:

Ein unglaublich leckerer riesengroßer Tempeh-Burger mit selbstgemachten Pommes für wenig Geld. (Ich glaube 50k Rupiah.)

Standort bei Google Maps anschauen

Felice´s Vegetarian Restaurant:

Wow, hier schmeckt alles soooo gut. Vor allem das fried Tofu oder Tempeh mit Gemüse – in allen Variationen. Zum Nachtisch die fried Bananas mit Schoki und ich bin im Food-Himmel.

PS: Ja, ist frittiert, aber supergut! :-)

→Standort bei Google Maps anschauen


Lombok Kuta – Highlights No. 3: Strandhopping – die schönsten Strände

Kuta ist ein super Ausgangspunkt, um die paradiesischen Strände im Süden von Lombok zu erkunden.

Lombok Kuta - Tampah Beach

Mein Liebling ist der Tanjung Aan: schneeweißer Pudersand und seichtes, türkises Wasser. Hier herrscht eine traumhaft entspannte Backpacker-Atmosphäre – und Surfen geht hier auch.

Tipp: Eine Liege mit Schirm bekommt man meist (nicht immer^^) umsonst, wenn man beim Warung am Strand ein Nasi Goreng oder Mie Goreng verspeist. Und die Kokosnuss on top gehörte ganz klar zu meinen täglichen Wohlfühl-Highlights.

Auch der Mawun Beach, westlich von Kuta, hat mir gut gefallen mit seinem türkisgrünen, tiefen Wasser, dem breiten goldgelben Strand und einer Kulisse aus Bergen drumherum:

Der Mawun Beach bei Kuta auf Lombok ist ein paradiesischer Strand

Und der Selong Belanak einige Kilometer weiter gen Westen ist noch einmal ganz anders, aber gleichzeitig genauso schön: Das Wasser ist flach und hellblau, der Sand fast weiß und puderfein.

Die Stimmung ist sehr lässig, Surfverleihe reihen sich aneinander und Beginner wagen ihre ersten Erfahrungen auf dem Board:

Selong Belanak - ein Traumstrand im Süden von Lombok und gut zum Surfen

Das ABER:

Die Händler, viele davon Kinder, sind mal mehr mal weniger penetrant und wollen euch allerhand verkaufen (Liegen, Sarongs, Armbänder), die Armut ist hier immer gegenwärtig. Außerdem müsst ihr überall ein kleines Eintrittsgeld zahlen (dafür wird der Roller bewacht) und das Meer ist teilweise voller Plastik.

Was können wir tun, um zu helfen? Weiter unten gebe ich ein Tipps zum Thema.

Plastik im Wasser am Mawun Beach bei Kuta auf Lombok


Lombok Kuta – Highlights No. 4: Sonnenuntergangs-Traum

Nach einem entspannten Strandtag am Tanjung Aan hieß es: Wir gehen zum Sunset-Spot „Merese Hills“. Alles klar, dachte ich.

Ich erwartete nichts, krachselte konzentriert einen Hügel empor, der sich direkt an die Bucht vom Tanjung Aan anschloss und versuchte, die anderen nicht zu verlieren. Dann hob ich den  Blick zum ersten Mal. Und blieb wie angewurzelt stehen.

Die Sonne stand bereits tief und warf ihr intensives Licht auf den Ozean, der in sanften Wellen weit unten an die Klippen brandete. Vor mir eine Mondlandschaft, so trocken und unbewachsen, und gleichzeitig paradiesisch mit Blick über malerische Buchten, weiße Strände und türkises Wasser.

Ein absoluter Gänsehaut-Moment!

Der Sonnenuntergang bei Lombok Kuta war ein absolutes Highlight

Backpacker beim Sonnenuntergang in der Nähe vom Tanjung Aan bei Kuta Lombok

Affen in Lombok Kuta

Der Sonnenuntergang bei Lombok Kuta war ein absolutes Highlight


Lombok Kuta – Highlights No. 5: Café Olé

Wenn man doch mal (ganz) gutes Internet braucht, sich einen Barista-Kaffee und leckere, warme (!) Zimtschnecken gönnen möchte, dem sei das Milk Espresso empfohlen. Ich trank dazu einen frischen Smoothie und genoss die fancy Atmosphäre.

In Kuta gibt es noch einige weitere schöne Cafés. Besonders am Abend zeigt sich der Ort irgendwie von einer anderen Seite. Im Dunkeln strahlen die Botiquen, Bars und Restaurants um die Wette, der Verkehr ist weitestgehend verstummt, vereinzelt wandern Touristen und Locals über die Wege. Sehr entspannt!


Lombok Kuta Highlights No. 6: Yogaaaa 

Spätestens seit meinem Retreat in Thailand bin ich Yoga-verloved und lasse mich am liebsten an Orten nieder, in denen ich ein Studio besuchen kann.

Umso glücklicher war ich, als ich gleich am Ortseingang von Kuta das Schild sah: Yin-Yoga, Vinyasa Flow und noch mehr im „Ashtari“.

Yogiert wurde draußen, in einem überdachten Freiluft-Studio mit Blick auf die Bucht von Kuta. Im Anschluss gab es eine leckere Suppe im Restaurant, für die wir uns auf die riesige Couch fletzen durften und wie hypnotisiert vom sagenhaften Ausblick unser Süppchen schlürften. Traumhaft!

Kosten pro Stunde: 100k

Zum Yoga-Stundenplan auf Facebook

Yoga in Kuta auf Lombok im Ashtari


Lombok Kuta – Highlights No. 7: Freiluft-Kino

Es gab noch ein Yoga-Studio in Kuta, das Mana Lombok.

Dies besuchten wir jedoch (leider) nicht zum Yogamachen, sondern probierten das Kinoangebot aus – und waren begeistert! Die spirituelle und entspannte Atmosphäre erinnerte uns an unser Yogabarn in Ubud, auf Bali.

Wir kauften uns eine Karte (40k), erhielten für den gleichen Preis einen Essensgutschein und zelebrierten einen tollen Film plus Obst und selbstgemachtem Popcorn im Open-Air-Bereich.

Hach!

→Zum Kinoprogramm

→Zum Yoga-Plan

Es gibt auch wunderschöne Lodges im Mana. Sie sind vergleichsweise teuer, dafür tut man hier definitiv etwas Gutes für die Umwelt:

„At Mana we feel a strong responsibility surrounding both the local and global environment. We aim to constantly evolve and grow in both our management principles and built environment (infrastructure and buildings) and help reduce our environmental impact.“ Philosophie manalombok.com


Lombok Kuta – Highlights No. 8: Party, Party

Jeden Abend in einer anderen Bar, so würde wohl Kutas Partymotto lauten, wenn es eins gäbe.

Am späten Nachmittag werden Flyer verteilt, die verkünden, in welcher Location an diesem Tag die Nacht durchgetanzt wird.

Die Parties in Backpacker-Ambiente sollen sehr witzig, gemütlich und auch ausgelassen sein, werden von Locals und Touristen gleichermaßen besucht. Da ich leider nicht fit war, kann ich das nicht persönlich bestätigen – aber ich weiß das aus erster Hand. ;-)


Lombok ReiseführerDer Lombok Inselguide (inkl. Gili-Inseln)

Diesen Reiseführer von „Home is where your bag is“ kann ich nur empfehlen. Er ist mit 280 Seiten ein toller Begleiter für deine Lombok-Reise und versorgt dich mit vielen Geheimtipps und Routenvorschlägen, auch fernab der bekannten Ziele.

Den Guide gibt es als Buch oder E-Book zu kaufen.*


Anreise Lombok: Wie komme ich nach Kuta?

Ab Bali: Shuttle nach Padang Bai auf Bali (z. B. von Ubud aus für 70k), von dort aus die öffentliche Fähre nach Lembar auf Lombok nehmen (fährt stündlich, ca. 50k, und braucht 5 Stunden). Vom Hafen kann man sich entweder vom Homestay abholen lassen oder – wenn das nicht geht – ein privates Taxi bis Kuta nehmen (ca. 450k).

Zurück nach Lembar wird es günstiger, da man in Kuta Sammeltaxen nutzen und bis nach Bali z. B. ein Komplettpaket im Touristenbüro kaufen kann.

Lombok hat auch einen Flughafen, der nur 30 Minuten von Kuta entfernt liegt.

Beste Reisezeit für den Süden Lomboks

Wir waren Anfang Oktober in Lombok und hatten bis auf den ersten Tag wunderbares Wetter. Prinzipiell ist die beste Reisezeit von April bis einschließlich Oktober. Im November beginnt die Regenzeit und endet im März, wobei der Dezember der regenreichste Monat ist.

Eine gute Übersicht findet ihr hier: travelklima.de

Tipp: Meine Bali-Packliste könnt ihr auch 1:1 auf eure Lombok-Reise übertragen.

Nachhaltigkeit auf Lombok

Ehrlich gesagt tat ich mich etwas schwer mit diesem Artikel, schwerer als mit anderen Reiseberichten. Denn bei mir und dem Süden Lomboks, da sprangen irgendwie wenige Funken über. Es war schön, entspannend und auch aufregend. Aber nicht mehr (außer bei den hier vorgestellten Highlights).

Vielleicht lag es daran, dass ich gleich die erste Woche krank war, vielleicht bin ich zu Bali-verzaubert, vielleicht auch reisemüde. Doch etwas hat mir gefehlt – oder war zu viel, wie man es nimmt. Vor allem ein Zuviel an Händlern, armen Kindern, an Müll auf vertrockneter Landschaft.

Lombok hat mich sehr nachdenklich gemacht und in mir noch einmal mehr den Wunsch hervorgerufen, zu helfen.

Wie wir helfen können:

  • Water-Refill: Am besten eine BPA-freie faltbare Trinkflasche* mitnehmen und im Restaurant oder Homestay auffüllen lassen. Spart Unmegen an Plastik.
  • Plastiktüten und Verpackungen vermeiden
  • Bambusstrohhalm verwenden bzw. auf Plastikstrohhalme im Restaurant oder in der Bar verzichten
  • Kein Take Away nutzen
  • An Beach CleanUps teilnehmen; mehr dazu: www.soutlombok.org
  • Licht (Strom) ausschalten, wenn man die Unterkunft verlässt
  • Kurz duschen, so viel Wasser sparen, wie es geht
  • Klimaanlagen möglichst nicht nutzen – und wenn doch: Türen zu und AC ausschalten, wenn man die Unterkunft verlässt
  • Stifte und Blöcke mitnehmen und den Kindern am Strand geben. Sie freuen sich sehr drüber und können die Utensilien für die Schule gut gebrauchen
  • Lieber Homestays buchen als Resorts, um die lokale Bevölkerung zu unterstützen
  • Kultur und Religion respektieren: kein aggressives oder unfreundliches Verhalten. Lombok ist ein muslimisches Land, längere Kleidung in Ortschaften und lange Kleidung an religiösen Stätten ist ein Muss. Mehr Infos dazu z. B. auf sunda-spirit.com

Mehr zum Thema nachhaltig Reisen auf Ferndurst:

 Rund um Kuta auf Lombok können Händler doch sehr penetrant auftreten

Preise auf Lombok rund um Kuta – ein kleiner Überblick

Währung: Indonesische Rupiah

  • Kokosnuss: 15k
  • Armband am Strand: ab 5k (handeln)
  • Sarong am Strand: 30-40k (handeln)
  • Essen am Strand und in Restaurants: ab 25k
  • Straßenstände: 15k für ein Nasi Campur
  • Mückenschutz: 17k – Apropos Mückenschutz: Auch auf Lombok besteht ein gewisses Dengue und Malaria-Risiko. Versucht deshalb, nicht gestochen zu werden, besonders in der Dämmerung fliegen die Biester aus ihren Löchern. In Kuta gibt es Mückenspray im Supermarkt zu kaufen. Wir haben uns in Ubud auf Bali schon mit natürlichem Repellent eingedeckt (sehr günstig zu kaufen im „Angelo Store“). Ein Moskitonetz hilft in der Nacht und lange, lockere Kleidung abseits vom Strand. Direkt am Meer vertreibt die Brise die Mücken.
  • Sonnencreme: 40k
  • Benzin: 10k pro Flasche
  • Roller: 50-60k pro Tag
  • Parken: 10k
  • Surfstunde: ca. 100k; Surfboard: 50-100k

Sicherheit rund um Kuta auf Lombok

Ich hatte auf vielen Blogs gelesen, dass es auf Lombok und besonders rund um Kuta immer wieder zu Rollerdiebstählen kommen soll. Ich selbst habe nichts davon mitbekommen und mich zu keiner Sekunde unsicher gefühlt. Trotzdem sollte man wohl lieber darauf achten, nachts nicht ganz allein am Strand oder in unbevölkerten Gegenden unterwegs zu sein und seinen Roller nur an bewachten Parkplätzen abzustellen.

Geld abheben in (Lombok) Kuta

Im Ort Kuta gab es einige ATMs. Wir hatten die DKB-Kreditkarte* und die VisaPlus1 von Santander dabei. Mit beiden hat das kostenlose Geldabheben in Lombok wunderbar funktioniert. Im Prinzip können wir also beide Kreditkarten empfehlen. Mit der DKB-Karte reisen wir schon seit Jahren und sind sehr zufrieden. Bei einem Betrugsfall wurde mir z. B. sofort alles Geld zurück überwiesen wurde. →Hier über die DKB informieren*

Gesundheit first: Unsere Auslandskrankenversicherung

Bei den meisten Urlauben reicht eine einfache Auslandsreisekrankenversicherung. Hier zahlt ihr ca. zehn Euro pro Jahr und bekommt Arzt- und Krankenhauskosten, die auf eurer Reise anfallen, erstattet. Wir sind z. B. mit der Reiseversicherung von der Huk Coburg sehr zufrieden.

Solltet ihr allerdings länger als 56 Tage reisen, braucht ihr eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung. Wir haben uns nach intensiver Recherche für die von der Hanse Merkur* entschieden, da diese das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Zum Einsatz gekommen ist sie jedoch Gott sei Dank nicht. Das Gute: Wir sind einen Monat früher nach Hause geflogen und haben das zuviel gezahlte Geld erstattet bekommen.

Unsere Kamera

Kamera: Canon 650d, Objektiv: Sigma 17-70 mm*

Backpacker beim Sonnenuntergang in der Nähe vom Tanjung Aan bei Kuta Lombok


Ich wünsche euch ganz viel Spaß (im Süden) Lomboks. 

Love, Sina

Das könnte dich auch interessieren:


*Affiliate-Links: Wenn ihr über die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links etwas kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Dafür danken wir euch sehr. Natürlich bleibt unsere Meinung davon unberührt. Alles was wir hier empfehlen, haben wir selbst getestet und für gut befunden. Und ihr zahlt selbstverständlich nicht mehr.

Kategorie Ferne Länder, Lombok, Traumstrände, Weltreise-Blog

Ich bin chronisch ferndurstig, lasse mich gern treiben, und liebe es, ein Land langsam und intensiv zu bereisen - und das Glücksgefühl, das ich habe, wenn ein Ort mich in seinen Bann zieht. Seit Dezember 2016 heißt es: Vollzeitreisen. Ich habe meinen Traum in die Tat umgesetzt und bin mit meinem Freund auf Weltreise gegangen. Jetzt lebe und arbeite ich überall auf der Welt, aber am liebsten in Hamburch, Bali und Thailand. :) Mein neuer Blog: www.soulflake.de mit Texten über die Freiheit, mehr wir selbst zu sein. Mein erstes E-Book: www.blog-wings.de (Blog erstellen leicht gemacht)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.