Reisetipps Portugal Westküste

Unsere Reisevorbereitungen für Portugal waren etwas anders als sonst. Lest hier von unseren (Vorab-) Reisetipps für Portugals Westküste. Auf geht´s von Lissabon nach Porto und zurück – inklusive Notizen nach der Reise.

Anzeige

Reisetipps Portugal Westküste

Wie dieses Gefühl fetzt, wenn man sagen kann, nur noch zwei Mal schlafen, dann bin ich woanders. Denn schon am Freitag brechen wir auf nach Portugal. An diese Reise gehen wir etwas anders ran, haben keinen großen Plan, was Sightseeing angeht, sondern möchten das Land auf andere Art und Weise kennen lernen. Denn Portugal hat so viel mehr zu bieten als schöne Strände. Und mal ehrlich, welche Erlebnisse sind die, an die du dich noch Jahre später erinnerst? Ich denke es sind nicht die zahllosen Sehenswürdigkeiten, sondern der Weg dorthin mit all seinen Begegnungen und Momenten.

Reisetipps Portugal Westküste: Reiseroute von Lissabon nach Porto

Erst einmal stand unser Reiseziel von Anfang an fest: Portugal soll es sein, und zwar nicht die von Touristen so beliebte Algarve, sondern die Westküste, mit ihren inspirierenden Städten, rauen Küsten, breiten Stränden, tosenden Wellen und wundervollen Weinanbau-Gebieten. Natürlich haben wir viel nach Reisetipps für Portugals Westküste recherchiert und haben uns für folgende Route entschieden: Zuerst geht es in Portugals Hauptstadt Lissabon, von dort aus in die Umgebung, nach Sintra und an die Küsten, weiter ins Fischerdorf aka Wellenreiterhotspot Nazaré und ab ins romantische Porto und das nahe gelegene Douro-Tal.

Mehr zu günstigen Verkehrsmitteln, Unterkünften & Co. findet ihr im Artikel Portugal Rundreise individuell & günstig.

Ausblick von Sitio auf die andere Seite von Nazaré, an Portugals Westküste

Ausblick auf die andere, ursprüngliche Atlantikseite in Nazaré

Das haben wir uns für die Rundreise „vorgenommen“ – abseits vom Reiseführer:

  • Den ersten Tag am neuen Ort ohne Reiseführer umherschlendern und uns von den eigenen Eindrücken treiben lassen
  • In jedem Ort Portugiesen nach ihrem Lieblingsplatz fragen – und so vor Ort die besten Reisetipps für Portugals Westküste ergattern
  • Restaurants und Bars entdecken, die nicht in den Tourizentren liegen und das echte portugiesische Leben wiederspiegeln
  • Uns von We Hate Tourism Tours wundervolle Orte rund um Lissabon zeigen lassen
  • Bis zum Morgengrauen am Meer oder am Flussufer des Tejo und Duoros sitzen und das Leben mit gutem Wein genießen
  • Ganz viel portugiesische Köstlichkeiten essen, am besten in Bistros und Cafés, wo die Inhaber kein Wort Englisch sprechen und man daher weiß, dass es hier echt-portugiesisch zugeht
  • Surfen in Nazaré (äh, ich glaub hier gibt es „Monsterwellen“?!)
  • Einige wenige Sehenswürdigkeiten pro Stadt aussuchen und diese außerhalb der Öffnungszeiten besuchen, am späten Abend oder frühen Morgen, wenn alle Touristen schon weg sind – und all das genießen, was anderen beim Vorbeigehen verborgen bleibt
  • Ein Buch von einem portugiesischen Autor lesen, das in Portugal „spielt“
  • Notiz nach der Reise: Buchempfehlung: 111 Gründe, Portugal zu lieben ist eher eine Liebeserklärung an Portugal als ein Reiseführer. Es ist mit superviel Herzblut geschrieben, wartet mit 111 tollen Tipps auf und erklärt dabei immer auch die Hintergründe von Plätzen, Stränden oder Restaurants. Ich war total begeistert und hatte es quasi immer dabei.

Geheimtipp für einen Kurztrip in Lissabons Umgebung: Cabo da Roca in Portugal

Konkrete Reisetipps für Portugals Westküste: 

1. Reisetipps für Porto

  • Im alten, verwunschenen Bücherladen „Lello Bookshop“ schmökern (nach der Reise kann ich sagen, dass das ziemlich überbewertet ist: mega überfüllt!)
  • In der urigen Straßenbahnlinie 1 bis zur Atlantikküste fahren (oder im Bus 500)
  • Den Mercado do Bolhao besuchen und Stockfisch probieren
  • Das Duoro Tal (Weinanbaugebiet im Norden Portugals) erkunden
  • Über die Brücke nach Vila Nova de Gaia mit dem Fahrrad fahren, Portweinkellereien anschauen und durch die Gegend ziehen
  • Viertel Ribeira (Weltkulturerbe) & Baixa erkunden

Mehr Tipps zu Porto & Essen in Porto

Porto Kurztrip Tipps Panorama-Blick auf die Ribeira

2. Reisetipps für Lissabon

  • Ausblicke genießen (und davon soll es viele geben)
  • Ausgehen & umherschlendern in Vierteln wie Bairro Alto, Princip Real oder im Hafenbezirk Cais do Sodré
  • Den Sonnenuntergang am Tejo, Fährhafen, genießen
  • Mit der traditionellen Straßenbahnlinie 28 fahren
  • Montagmorgen den Fischmarkt besuchen

Was ich davon gemacht habe und ganz besonders zauberhaft fand, erfahrt ihr hier: Geheimtipps für 4 Tage in LissabonLissabon und seine schönen Ausblicke von der Alfama - einer der Geheimtipps für 4 Tage in Lissabon

Mehr Reisetipps für Portugals Westküste (nach der Reise hinzugefügt)

Wasser/Strände

Obwohl ich eine Strandliebhaberin bin, habe ich auf unserer Reise von Lissabon nach Porto nicht soo viele Strände gesehen und wenn ich an einem war, dann war es krass windig und echt mal gar nicht so warm. Die Wassertemperatur liegt so bei 16 bis 18 Grad (brr) und man kauft sich besser einen Windschutz, um sich entspannt sonnen zu können. Trotzdem sind die Strände, z.B. in der Umgebung von Lissabon, sehr nett. In Nazaré waren wir etwas länger am Strand, der, wenn auch überfüllt, wirklich toll ist – das Wasser hat eine blautürkise Farbe, der Strand selbst ist extrem breit und umgeben ist das Örtchen von sehr hohen Felsen. Wenn man also die Touris ausblendet, ist es sehr schön.

Strand von Nazaré, Westküste Portugal

Strand von Nazaré, ohne Touristen

In Porto fand ich die Stadtstrände bei Foz nicht so toll – klar, ist voll ok, wenn man nicht weit fahren und nur mal eben für ein paar Stündchen entspannen will, aber die Strände sind relativ schmal, dunkel und grobkörnig. Der Wellengang ist krass, der Wind auch und die Temperatur geht gleich mal 5 Grad runter. Wir haben dann eine geschützte Stelle gefunden und den Tag doch sehr genossen. Aber idyllisch ist das hier nicht wirklich. Das Schöne: Hier sind kaum Touristen unterwegs, sondern Familien und Jugendliche aus Porto. Das macht das Ganze sehr authentisch.

Sucht man schönere Strände, habe ich nur Gutes von Espinho gehört – hier müsst ihr aber mit dem Zug von Sao Bento (Hauptbahnhof in Porto) aus hinfahren (15 Minuten ca.). Mit mehr Zeit hätten wir das sicherlich gemacht.

Strand Porto Foz Portugal

Der Stadtstrand von Porto

Klima an der (rauen) Westküste im August

Mh, also das Klima ist verwirrend (wir waren Anfang August 2 Wochen in Portugal) – so viel dazu. Es war sehr wechselhaft, teilweise fröstelig (19 Grad), bewölkt und nieselregnerisch. Dann gab es wieder sehr heiße Tage, in denen die Sonne nur so geballert hat. Generell war es im Landesinneren, z.B. im Douro-Tal, viel wärmer (30 Grad) in Porto, Lissabon und Nazaré lagen die Spitzenwerte so bei 28 Grad. Jedenfalls habe ich vorher über die „raue Atlantikküste“ geschmunzelt und dachte immer so „Hey, das ist Portugal, da wird´s schon warm sein“ – nicht unterschätzen darf man aber den krassen Wind und die kühlen Wassertemperaturen.

Also: Man kann sicher total Glück haben und 30Grad-Wochen erwischen, bei uns war es Anfang August eher durchwachsen. Ich habe nicht gebadet und in den Städten hatte ich immer einen langen Rock an, Tuch und Cardigan dabei (bin aber auch ´ne Frostbeule). Für alle, die eh nicht so auf Sommerhitze stehen, ist das Klima hier aber echt perfekt. Gut zum Durchatmen und für den Kreislauf.

Und hier noch ein paar persönliche Reisetipps von mir

Die beste Kreditkarteauf Reisen

Ich reise nun schon seit 5 Jahren mit der DKB-Kreditkarte und wurde niemals enttäuscht. Ihr könnt überall kostenlos Bargeld abheben. Hier könnt ihr euer kostenfreies DKB-Konto eröffnen.* (Wir bekommen hierfür eine Provision. Vielen Dank für eure Unterstützung! Auf unsere Meinung hat das natürlich keinen Einfluss.)

Mit Handgepäck durch Europa! Meine Packliste für Kurztrips

Was muss mit und vor allem: was kann zuhause bleiben? Durch Europa reisen wir meist nur mit Handgepäck und ersparen uns damit viel Stress. Erfahrt hier, was wir in unseren Rucksack packen: Packliste für Kurztrips

Buch-Tipps für eine Portugal-Reise

Portugal-Reiseführer mal anders:

Tolles Buch für eine Portugalrundreise: 111 Gründe, Portugal zu liebenDieses Buch habe ich im wahrsten Sinne des Wortes gefressen: 111 Gründe, Portugal zu lieben (Affiliate-Link*) ist eher eine Liebeserklärung an Portugal, mit superviel Herzblut geschrieben und vielen, vielen Insidertipps – natürlich auch für Lissabon. Ich hatte es ständig dabei …

Hier bei Amazon bestellen.

Schmöker-Tipp für einen Lissabon Kurztrip

Buch-Tipp Lissabon: Die Nacht von LissabonFür alle, die während des Urlaubs auch gern ein Buch lesen, das in der Stadt oder in dem Land spielt, wo ihr euch gerade befindet, empfehle ich „Die Nacht von Lissabon“ – ein toller Klassiker: „Portugal 1942 – letzter Fluchtpunkt im von den Nazis besetzten Europa. Im Hafen von Lissabon starrt ein Mann auf ein Schiff, das für ihn die Rettung sein könnte – doch er besitzt weder Geld noch Visa. Da bietet ihm ein Unbekannter zwei Schiffspassagen an, unter einer Bedingung: Er will ihm in dieser Nacht die Geschichte seines Lebens erzählen…“ Hier bei Amazon bestellen (Affiliate-Link*).

*Affiliate-Links: Wir bekommen eine kleine Provision von Amazon, wenn ihr über unseren Link bestellt. An unserer Meinung ändert das natürlich nichts und ihr habt dadurch keine Mehrkosten.

Mehr zu Portugal:

Kategorie Portugal, Rundreisen

Ich bin chronisch ferndurstig, lasse mich gern treiben, und liebe es, ein Land langsam und intensiv zu bereisen - und das Glücksgefühl, das ich habe, wenn ein Ort mich in seinen Bann zieht. Seit Dezember 2016 heißt es: Vollzeitreisen. Ich habe meinen Traum in die Tat umgesetzt und befinde mich auf großer Reise mit meinem Freund.

5 Kommentare

  1. Hi Sina.
    Als Weltreisender liegt Portugal für dich ja gleich um die Ecke. Die Westküste zwischen Lissabon und Porto ist nur bedingt für Strandurlauber geeignet. Denn der Atlantik bringt oft auch schauriges Wetter. Backpacker sind dafür bekannt, dass sie zu Orten oder Plätzen reisen, die nicht in jedem Reiseführer stehen. Was würdest du als den herausragenden Eindruck deiner Portugal-Reise beschreiben? Ein Erlebnis, das du noch deinen Enkeln erzählen wirst. Für mich persönlich ist es schwer vorstellbar, dass es in Portugal noch etwas Besseres geben sollte als die Hauptstadt am Tejo.

    • Hey Lothar, ja das mit dem Strandurlaub kann ich bestätigen – war sehr windig! ;) An Portugal habe ich das wunderbare Essen geliebt (Fisch, Natas, gebratene Paprika …), die kreativen und wunderschönen Städte Lissabon und Porto und das romantische Douro-Tal mit leckeren Weinen. Hach Portugal … Immer wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*