Myanmar Packliste für Backpacker – mit Handgepäck unterwegs

Myanmar ist das vierte Land, durch das ich nur mit Handgepäck reise. Erfahre jetzt, was in meinen Backpack kommt – und was nicht. Meine Myanmar Packliste inklusive aller Tricks, Tipps und Lieblingsprodukte.

Elisa und Sina vom Reiseblog FerndurstOffenlegung: In diesem Artikel verlinken wir direkt zu den Produkten auf Amazon, die wir selbst nutzen und dir ans Herz legen können. Sobald du über uns bestellst, erhalte wir eine kleine Provision. Dadurch hast du die Möglichkeit, unsere Arbeit zu unterstützen. Unsere Meinung bleibt davon absolut unbeeinflusst! Und dir entstehen keine Mehrkosten. Tausend Dank und viel Spaß mit diesem Artikel, Elisa und Sina

Allgemeine Tipps fürs Reisen mit Handgepäck und deine Packliste:

  • Achte auf die Gewichtsvorgaben der Airlines. Meist darf man 7-9 Kilogramm als Handgepäck mitnehmen.
  • Ein paar Kilo zu viel? Einfach so viel wie möglich übereinander ziehen.
  • Nur Flüssigkeiten bis zu 100 ml einstecken. Und diese in einen durchsichtigen Beutel packen.
  • Klamotten eng rollen und ins untere Rucksackfach stopfen – es passt mehr rein, als man denkt!
  • Nimm nur deine Lieblingskleidung mit, die, in der du dich immer wohl fühlst und die sich miteinander gut kombinieren lässt. Schuhe, die schön sind, aber ehrlicherweise auch etwas drücken? Pack sie aus! Ein Sommerkleid, das nett aussieht, aber irgendwie auch rutscht? Lass es Zuhause! Nach diesem Prinzip gehe ich vor.
  • Generell stehen auf meiner Myanmar Packliste Klamotten für 7-10 Tage, danach wasche ich bzw. gebe (zumindest die Unterwäsche) in die Laundry.

Warum eigentlich nur mit Handgepäck reisen?

Auf meiner Weltreise wurde mir bewusst, dass mehr Gepäck auch mehr Ballast bedeuten kann: Mehr Gewicht auf dem Rücken, mehr Auswahl (und Entscheidungen, die man treffen muss), mehr Zeit am Gepäckband, mehr Zeit fürs Packen (vorher und bei jedem Ortswechsel), mehr Geld für Flüge … Seitdem ich nur noch mit kleinem Gepäck unterwegs bin, fühle ich mich irgendwie viel befreiter. Vielleicht hast du ja auch Lust, es auszuprobieren? Ich freue mich auf deine Erfahrungen unten in den Kommentaren!

Und nun: Meine Myanmar Packliste.

Myanmar Packliste Handgepäck Backpacker

Das steht auf meiner Myanmar Packliste fürs Handgepäck

In der folgenden Myanmar Packliste verrate ich dir all meine Lieblings-Produkte.

1. Wichtiges | Myanmar Packliste für Backpacker

Die beste kostenlose Weltreise Kreditkarte - unsere Empfehlung

2. Nützliches | Myanmar Packliste für Backpacker

  • 28-Liter-Rucksack, Handgepäck-geeignet – seit über 7 Jahren mein treuer Begleiter
  • Jutebeutel für Ausflüge
  • Nackenkissen zum Aufblasen – spart Platz und bietet Komfort auf langen Fahrten
  • Ohropax (sehr wichtig!)
  • Reise-Handtuch (leicht und schnell trocknend)
  • Kleidertaschenset, um Ordnung in den Rucksack zu bringen. Ich nutze sie z. B. für Unterwäsche und als Kulturtasche.
  • ggf. nachhaltiger Strohhalm
  • Wasserflasche zum Nachfüllen, um Plastik zu sparen. In Myanmar gibt es viele Refill-Angebote in den Unterkünften (einfach nachfragen).
  • Seife fürs Gesicht, die Haare und den Körper, ich nutze zurzeit die von Manna
  • Basis-Schminke (bei mir: Mascara, Abdeckstift, Kompaktpuder, Rouge – ich mag die Naturkosmetik-Linie „Alterra„),
  • ggf. 1-2 ökologische Abschminkpads (einfach mit Wasser nass machen, über die Augen wischen, fertig. Im Anschluss mit etwas Seife sauber rubbeln).
  • Sonnencreme, ggf. Gesichtscreme
  • Deo (ich nutze die Créme von Greendoor ohne Alu)
  • Zahnbürste, Zahnpasta
  • Rasierer
  • Kamm
  • Verhütungsmittel, z. B. von Einhorn
  • Tampons/Menstruationstasse
  • Kamera, Handy & Co.
  • Myanmar-Reiseführer – wenn der zu schwer ist, Seiten abfotografieren, rausreißen oder im Notizbuch notieren. So hab ich das schon häufig gemacht.
  • Notizbuch und Stift

Mit dabei, aber in Myanmar nicht gebraucht: Moskitonetz.

Myanmar Packliste für Backpacker und Handgepäck

3. Gesundheit | Myanmar Packliste für Backpacker

  • Tropfen für den Magen* (nehme ich vor jeder Mahlzeit. Gibt es auch bei Rossmann oder DM)
  • Vomex* gegen Übelkeit und ggf. als Einschlafhilfe bei langen Busfahrten
  • Blasentee, Magentee (hab ich immer dabei)
  • Halswehbonbons
  • Paracetamol
  • Malaria-Prophylaxe (vom Impfarzt)
  • Fieberthermometer
  • Durchfall-Tabletten (noch nie benutzt, trotzdem ein paar dabei)

Tipp: Ohne Verpackung, nur mit Beipackzettel einstecken. Spart Platz und Gewicht

4. Kleidung für Frauen | Myanmar Packliste Handgepäck

Ich stecke Sachen für 7-10 Tage ein, im Anschluss wird gewaschen. In Myanmar gab es zwar nicht so viele Laundries wie z. B. in Thailand, trotzdem wurden wir fündig – und wuschen zwischendurch einfach selbst.

Süden, Bagan und Inle (warme/heiße Regionen):

  • 2-3 Luftige, lange Hose(n) und/oder Röcke – aus Respekt sollte man keine kurzen Sachen tragen
  • 5 luftige Tops ohne Ausschnitt
  • 3 luftige, helle T-Shirts
  • 1 luftiger Cardigan
  • 1 Tuch/Sarong, das man sich über die Schultern legen kann
  • 1 Pulli für abends
  • 2 Bikinis für den Strand
  • 1-2 Shorts für den Strand (ich hatte meine Shorts nicht an, wir waren aber auch nicht am Strand)
  • 1x Schlaf-Shorts und 1x Schlaf-Top
  • 1x Birkenstocks bzw. Sandalen, in denen man gut gehen kann

Für den Norden rund um Mandalay und Kalaw, besonders in der kalten Jahreszeit zwischen Oktober/November und Februar

  • 2-3 Unterhemden/Tops für den Tag – dafür weniger luftige Tops
  • 2 dünnere Pullis für tagsüber und abends zum Unterziehen
  • 2x dicker Pulli für abends (die man zur Not auch übereinander ziehen kann)
  • 1x dicke Hoodiejacke für abends
  • 1x Schal/dickeres Tuch
  • 1x Jogginghose für tagsüber
  • 1x Leggins zum Drunterziehen und Schlafen, dicke Socken
  • 1x Turnschuhe und Socken

Unterwäsche für 7-10 Tage (wer nur in den Süden bzw. in warme Regionen reist, braucht maximal 2-3 paar dünne Socken).

5. Geschenke, die man z. B. an Schulen oder Organisationen spenden kann

Wir haben Trikots gesammelt und Shampoo, Seifen, Hefte und Stifte mitgenommen. Wenn du Hilfe brauchst, schreib uns gern an.

Trikots gespendet in Mae Sot Thailand

Optional – kann ich trotzdem nur wärmstens empfehlen:

Ein Roman, der in Myanmar spielt. Und zwar:

Buchtipp für eine Myanmar-Reise - Herzenhören von Jan-Philipp Sendker

Herzenhören (Die Burma-Serie Teil 1) von Jan-Philipp Sendker*

Während mich die ersten Seiten noch etwas kalt gelassen haben, ließen mich die folgenden Kapitel des Buches nicht mehr los:

Eine großartige Liebesgeschichte mit einer so authentischen und kraftvollen Bildsprache, die zu keinem Zeitpunkt kitschig wurde, sondern mich tief in die Geschichte gesaugt und erst nach hunderten Seiten mit vielen Tränen leichter wieder ausgespuckt hat. WOW!

Hat dir die Myanmar Packliste gefallen?

Hast du Fragen, Anregungen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und wünsche dir eine wunderbare Myanmar-Reise – vielleicht ja auch nur mit Handgepäck. :-) LG, Sina

Alles zu Myanmar auf Ferndurst – komm mit auf meine Rundreise:

  1. Myanmar individuell bereisen: 15 Tipps zur Planung deiner Rundreise
  2. Meine Myanmar Backpacking Route für 3 Wochen – der Guide
  3. Von Thailand nach Myanmar über Land – Erfahrungen und Tipps
  4. Hpa-an Reisebericht: ein Tag in 7 Highlights
  5. Mawlamyaing – 6 Sehenswürdigkeiten & Tipps, die mich begeistert haben
  6. Pyin Oo Lwin Reisebericht
  7. Trekking Myanmar: 2 Tage wandern in Kyaukme (Geheimtipp)

Kategorie Myanmar

Hi, ich bin Sina, studierte Journalistin und Medienmanagerin, Vegetarierin, Yoga-verloved und vor allem eins: ferndurstig. Ich liebe es, ein Land intensiv zu bereisen - und das Glücksgefühl, wenn mich ein Ort voll und ganz in seinen Bann zieht. Lange Zeit blieben Reisen und Schreiben Hobbies. Das ging solange gut, bis ich das erste Mal nach Thailand flog und mich Hals über Kopf ins Land des Lächelns verliebte. 1,5 Jahre später kündigte ich trotz massiver (Sicherheits-)Ängste meinen Job und ging mit meinem Freund auf große Reise. Ohne Rückflugticket. Seitdem hat sich mein Leben stark verändert: Ich habe mich als Autorin und Bloggerin selbstständig gemacht, mein erstes Buch veröffentlicht, kultiviere Langsamkeit und versuche, meinen (Existenz-)Ängsten immer weniger Kraft zu geben. Auf Ferndurst nehme ich dich mit auf meine Reisen - und möchte dir den Mut geben, auf dein Herz zu hören und deine Träume zu leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.