2 Wochen Thailand – wohin als Backpacker? Route für magische Momente

Du planst gerade deine (erste) Backpacking Reise nach Thailand, hast nur 14 Tage Zeit und brütest noch über der Route? Dann bist du hier richtig. Ich verrate dir meine absoluten Highlights, gebe dir praktische Tipps zur einfachsten Anreise und meinen liebsten Unterkünften – und damit umfassende Antworten auf die wirklich schwierige Frage: “2 Wochen Thailand wohin?”.

UPDATE: 17.01.2023

2 Wochen Thailand wohin als Backpacker - meine Route und Highlights für Nord und Süd

Ehrlich gesagt hat mich dieser Artikel etwas auf die Probe gestellt. 2 Wochen sind nicht gerade eine lange Zeit, um all die wunderschönen Ecken in Thailand zu entdecken. Aber das weißt du wahrscheinlich selbst und hast nicht mehr Urlaub zur Verfügung.

Das Gute: Du kannst immer wieder nach Thailand reisen.

Die Herausforderung: Erstmal musst du dich für wenige Orte entscheiden (außer du willst jeden Tag unterwegs sein und weiterfahren, was ich nicht empfehlen würde).

Im Entscheiden bin ich zugegeben nicht gerade gut. ABER: Für dich hab ich es geschafft und eine Route zusammengestellt, die einerseits auf individuelle Bedürfnisse eingeht (du hast Wahlmöglichkeiten) und dir andererseits hoffentlich einen unvergesslichen Urlaub bescheren wird.

Einzige Devise: auf eigene Faust losreisen!

Die Tipps, die jetzt kommen, sind für individuelles Reisen gedacht, abseits der Hochburgen und ohne im Inland zu fliegen. Sie sind authentisch, low(er) budget und geben dir die Möglichkeit, in das Land des Lächelns einzutauchen. Sogar in 2 Wochen.

Bist du bereit für die volle Ladung Thailand-Gefühl? Dann los:

Thailand 2 Wochen – Highlights auf einen Blick

  • Wenn ich nur zwei Wochen Zeit hätte würde ich mich tatsächlich für den Süden oder den Norden entscheiden.
  • Liebste Oase in Bangkok zum Ankommen: Uma Residence*
  • In den Reisemonaten Dezember-März würde ich als Thailand-Neuling nach Krabi reisen (Klong Muang/Ao Nang + Koh Lanta und ggf. Inseln weiter südlich wie Koh Kradan) – einfach nur wow!
  • Auf der nächsten Reise würde ich dann meine Lieblingsorte Chumphon (inkl. Nachtzugfahrt), Koh Phayam und den Khao Sok Nationalpark erkunden – und ggf. Koh Phangan noch bereisen, wenn´s passt.
  • Im Norden ist mein Highlight das Bergdorf Chiang Dao.

Bevor es losgeht, ein paar Worte zur Anreise nach Thailand und wichtige Tipps


Reiseführer Thailand: Der beliebte Insider-Guide mit Gefühl

105 Gründe, Thailand zu lieben - 4 neue Gründe inklusive

Persönliche Geheimtipps & Herzklopfmomente, wie sie in keinem anderen Reiseführer stehen: In “105 Gründe, Thailand zu lieben*” nehmen 18 Thailand-Liebhaber*innen dich mit zu den schönsten Ecken im Land des Lächelns und erzählen dir von den Erlebnissen, die sie wirklich begeistert haben. Inklusive praktischen Tipps zu Anreise, Traum-Unterkünften für wenig Geld, authentischen Restaurants und unvergesslichen Ausflügen.


2 Wochen Thailand – wohin als Backpacker? Inhaltsverzeichnis

Wähle per Klick eine Route, die dir besonders zusagt oder lies einfach den ganzen Artikel:

  1. Die Route für Norden UND Süden, Berge und Inseln
  2. Du willst vor allem am Meer sein? Dann klick hier für meine Süd-Route 
  3. Du liebst Kultur & Berge und möchtest nur in den Norden? Dann hier entlang
  4. 2 Wochen Thailand – praktische Tipps (meine Krankenversicherung, Kreditkarte, Rucksack & Co.)

Reist du mit Baby oder Kleinkind? Dann schau mal bei Elisas entschleunigter Thailand Route mit Kind vorbei, allerdings war sie drei Wochen lang unterwegs.

2 Wochen Thailand: Die Route für Norden UND Süden (Gesamt-Route) – Berge & Inseln

Thailand Backpacking Route für 2 Wochen

Du möchtest auf keine Region in deinem Urlaub verzichten und von allem ein bisschen haben? Viel Reisen stresst dich nicht, du liebst das Abenteuer und unterwegs zu sein? Mit einem Jetlag hast du nicht groß zu kämpfen?

Dann lies jetzt meine absoluten Highlights für 2 Wochen Thailand im Norden und Süden – aber eins vorweg: die Route ist straff. Thailand ist größer als Deutschland. Länger als 2 bis 3 Nächte an einem Ort sind aufgrund der Entfernungen nicht möglich.

Vielleicht kannst du auch die eine oder andere Station streichen und dir so mehr Raum verschaffen. Lies dir einfach meine Tipps durch, vielleicht merkst du dabei schon, dass dir ein Ort nicht ganz so wichtig ist. Wenn das so ist: skip it! :-)

Grundsätzlich würde ich dir empfehlen, dich für den Norden ODER den Süden zu entscheiden, wenn du nur 2 Wochen Zeit für deine Thailandreise hast, damit es nicht zu hektisch wird.

Zusammenfassung der Nord-Süd-Route für 2 Wochen Thailand

  1. Ankommen in Bangkok (mind. 1 Nacht + Nachtfahrt in den Norden)
  2. Bergwelt in Chiang Dao & einen Tag Chiang Mai (mind. 2 Nächte + Nachtfahrt)
  3. Baumhaus und Tempel in Ayutthaya (1 Nacht + Nachtfahrt) — ggf. streichen, dafür länger Bangkok und Chiang Dao
  4. Die Inselwelt im Süden – Entscheidung für eine Region je nach Reisezeit
  5. Mein Favorit: Krabi – Let´s get lost rund um Ao Nang und auf der Insel Koh Lanta, aber nur in der Trockenzeit von ca. Mitte Dezember bis Mitte/Ende März.
    •   ALTERNATIVE 1: Ab Februar bis Ende August kannst du super auf die Insel Koh Phangan reisen. Und vorher vielleicht einen Abstecher im wunderschönen Chumphon einlegen.
    •   ALTERNATIVE 2: Von November bis März ist der Koh Chang Archipel mit viel Sonnenschein gesegnet. Solltest du dich für diese Inselgruppe entscheiden, streiche aber den Khao Sok Nationalpark (Station 6) und Chumphon – das liegt nicht auf der Thailand-Route. Dafür bleibt mehr Zeit fürs Inselhopping!
  6. Khao Sok Nationalpark (2 Nächte) — ggf. streichen, dafür länger auf den Inseln bleiben.
  7. Bangkok (1 Nacht)
2 Wochen Thailand - Gesamtroute (Norden und Süden)

Karte wird geladen - bitte warten...

Bangkok - Viertel Dusit: 13.777100, 100.521000
Chiang Dao (Bus Station): 19.376100, 98.966800
Ayutthaya: 14.356000, 100.572000
Chumphon (Bahnhof): 10.502800, 99.175800
Koh Lanta: 7.533620, 99.086500
Khao Sok Nationalpark: 8.900580, 98.520400
marker icon
icon-car.png
Bangkok - Viertel Dusit
สำนักงานเขตดุสิต กรุงเทพมหานคร, Thailand
marker icon
icon-car.png
Chiang Dao (Bus Station)
Chiang Dao Bus Station จังหวัดเชียงใหม่, Thailand
marker icon
icon-car.png
Ayutthaya
Ayutthaya จังหวัดพระนครศรีอยุธยา, Thailand
marker icon
icon-car.png
Chumphon (Bahnhof)
Chumphon Railway Station จังหวัดชุมพร, Thailand
marker icon
icon-car.png
Koh Lanta
Ko Lanta Krabi, Thailand
marker icon
icon-car.png
Khao Sok Nationalpark
Eingang. Khao Sok National Park จังหวัดพังงา, Thailand

 

Und nun die ausführliche Route mit Tipps zu den Stationen, zur Anreise und zu den Unterkünften:

Station 1: Bangkok (1 bis 2 Nächte + 1 Nachtfahrt)

Sehr zu empfehlen: Eine Fahrt auf dem Chao-Phraya-Fluss

Ich find es immer schön, nach einem langen Flug erst einmal in Bangkok anzukommen und mich mitten ins thailändische Leben zu stürzen. Und damit meine ich in erster Linie nicht die City mit ihren großen, bedeutenden Sehenswürdigkeiten, die in der Millionenmetropole locken, sondern wirklich den typischen Alltag:

Dort, wo sich Märkte und Garküchen aneinanderreihen und man sich mit Händen und Füßen verständigen muss, weil niemand Englisch spricht – und ich kein Thai verstehe. Dort wo früh morgens, wenn die “Kühle” des Morgens noch durch die Straßen weht, Mönche am Rand entlanggehen, um ihre Spenden zu sammeln. Wo jeder einen freundlich anlächelt. Wo das Essen so gut (und günstig) ist, dass ich allein dafür Bangkok schon liebe.

Unterkunft in Bangkok – meine Oase

Gut geht das in meinem Lieblingshotel – das einzige “richtige” Hotel, das ich je in Thailand gebucht habe: das Uma Residence*: Gelegen im quirligen Viertel Dusit, nah am Fluss Chao Praya (toll für eine Bootstour in die City) und doch so weit ab vom Schuss, dass man hier so richtig eintauchen kann – und sich trotzdem vom Flug erholen kann: Es gibt grüne Palmen, einen kleinen Pool, entspannende Lounge-Musik und große Betten. Nichts Perfektes, kein Luxus, aber trotzdem mein absoluter Wohlfühlort auf den ich mich schon freue, wenn´s wieder losgeht!

Kosten: Häufig haben wir einen Sonderpreis von 20-30 Euro für das Doppelzimmer ergattert. Letztes Mal sollte das Zimmer allerdings 50 Euro kosten. Das haben wir nicht gebucht. Meines Erachtens stimmt da das Preis-Leistungsverhältnis nicht mehr.

Auch toll: Das AirBnB von Wuttiphon* in einem anderen Teil von Bangkok, auch einem Vorort, auch mit ultraguten Garküchen ums Eck. Meist besuche ich beide Unterkünfte auf meiner Reise: Das Uma zu Beginn und das Homestay von Wutti zum Abschluss. ❥ Kosten: ca. 20 Euro pro Nacht für das schöne Doppelzimmer mit eigenem Bad bei Wutti zuhause.

Was in Bangkok anschauen in so kurzer Zeit?

Je nachdem wie du dich fühlst, bleibt bei ein bis zwei Nächten in Bangkok und der anschließenden Nachtfahrt natürlich Zeit,

  • um Tempel zu erkunden,
  • in einer Skybar über dem Glitzermeer Bangkoks auf die Reise anzustoßen,
  • gemächlich per öffentlicher Fähre auf dem Fluss zu schippern (Anlegestelle ein paar Gehminuten vom Hotel Uma Residence entfernt) oder
  • den Chatuchak Weekend Market zu besuchen.

Mehr unserer liebsten Tipps für die Metropole liest du hier: Bangkok in 2 Tagen

Bangkok in 2 Tagen

Weiterreise von Bangkok in den Norden mit dem Nachtzug

Nachtzug am Hauptbahnhof Hua Lampong nach Chiang Mai nehmen. Der Zug muss unbedingt vorgebucht werden – wenn möglich mehrere Wochen im Voraus. Wir buchen unsere Züge online über den Anbieter 12GoAsia*. Die Tickets holt man dann einfach eine Stunde vor Abfahrt im Büro der Agentur ab, gegenüber vom Bahnhof (genauer Standort wird dir mitgeteilt).

  • Dauer: ca. 11-13 Stunden.
  • Kosten: ca. 25 Euro im Schlafabteil mit Ventilator ( finde ich sogar besser als Klima-Anlage, da es wirklich sehr kalt werden kann).

Falls alle Züge ausgebucht sind, kannst du  auch den Nachtbus nehmen. Zugfahren ist allerdings weitaus komfortabler: Du kannst deine Beine ausstrecken und auch mal hin- und herwandern kann.

Weiterfahrt nach Chiang Dao

Am Bahnhof in Chiang Mai kannst du dir ein Taxi zum Busbahnhof “Chang Puak Bus Station” und von dort den lokalen Bus nach Chiang Dao nehmen. Die lokale Busse fahren halbstündlich, einfach Ticket im Bus kaufen.

  • Kosten: ca. 40 Baht.
  • Dauer: ca. 1,5 Stunden.

Station 2: Chiang Dao – ab ins anderes Universum (mind. 2 Nächte + 1 Nachtfahrt)

Für mich war Chiang Dao der magischste Ort, den ich im Norden Thailands besucht habe. Ein größeres Dorf in den Bergen, weitab von jeglicher Unruhe, umgeben von Feldern und Wiesen und Klöstern und Dschungel.

Chiang Dao in Thailand: Ausblick vom Wat Tham Pha Phlong

Chiang Mai ist auch schön, ja, aber es ist eine Stadt. Wer nach den Tagen in Bangkok nach Natur lechzt, sollte gleich weiterreisen – und einen Tag in Chiang Mai auf der Rückreise einschieben. Für mich die klare Antwort auf die Frage “2 Wochen Thailand wohin?”.

In Chiang Dao heißt es dann: erstmal ankommen, entspannen, Bergwelt genießen. Und vielleicht am Abend in die heißen Quellen schlüpfen? Am nächsten geht´s dann mit dem Roller auf Erkundungstour: vorbei an malerischen Bergen, zu Tempeln und Klöstern und die eine oder andere Nudelsuppe am Imbiss um die Ecke. Alle Chiang-Dao-Tipps findest du in meinem ausführlichen Reisebericht.

Meine allerliebste Unterkunft in Chiang Dao

Die Chiang Dao Roundhouses* – einfache Steinhäuser mit offenem Bad (lieb ich!) in einem großen Garten mit Blick auf die Berge. Gerade dieses Airbnb hat meinen Aufenthalt zu etwas ganz Besonderem gemacht, auch wenn ich vor Aufregung sehr wenig geschlafen habe.

Kosten: ca. 35 Euro für das Bungalow inklusive unglaublich gutem Frühstück.

Weitere tolle Unterkünfte gibt es bei Booking.com*

Preiswertere Alternative (allerdings nicht selbst ausprobiert, würd ich aber definitiv): Doo-Dao-Doi Farm & Stay* ab 16 Euro pro Nacht für das Bungalow (Doppelzimmer).



Booking.com

Weiterfahrt von Chiang Dao Richtung Süden nach Ayutthaya

Im Anschluss fährst du am besten direkt nach dem Frühstück mit dem Bus zurück nach Chiang Mai, kannst einen Tag durch die Altstadt streifen, guten Kaffee trinken, Märkte und Garküchen besuchen und am Abend den Nachtzug (wieder vorbuchen!*) nach Ayutthaya nehmen.

  • Dauer: ca. 11 Stunden.
  • Kosten: ca. 25 Euro im Ventilator-Abteil.

Hinweis: Da du früh morgens in Ayutthaya ankommst, reserviere dir direkt die Unterkunft noch für diese Nacht und lass dich abholen. Das Tolle: Du reist im Dunkeln an, legst dich schlafen und wachst nach ein paar Stunden in der Baumhaus-Idylle auf (siehe mein Geheimtipp im nächsten Punkt).

Powered by 12Go Asia system

Station 3: Ayutthaya – Tempel erkunden und im Baumhaus schlafen (mind. 1 Nacht + Nachtfahrt)

Langsamer reisen: Wenn du weder Lust auf Tempelruinen noch Baumhäuser hast, könntest du diese Station streichen und dafür an einem anderen Ort länger bleiben. 

Thailand Tipps Ayutthaya Tempel

Um ehrlich zu sein, hat mich Ayutthaya selbst nicht vom Hocker gehauen. Die Tempelruinen sind zwar wunderschön, und doch mitten in der Stadt gelegen – der Autolärm ist immer präsent.

ABER: Hier in dem Artikel geht es um die Frage “2 Wochen Thailand wohin?”. Viele schwanken da zwischen den beiden Tempelstätten Ayutthaya und Sukhothai. Bei so wenig Zeit würde ich tatsächlich Ayutthaya empfehlen, da du direkt näher an Bangkok dran bist und die Stadt mit dem Zug erreichbar ist. Du kannst diese Zwischenstation also super nutzen, um die langen Fahrten vom Norden nach Bangkok und weiter in den Süden aufzusplitten.

Das eigentliche Highlight bzw. das ganz Besondere von Ayutthaya

Für mich ist es das Baumhaus der thailändischen Architektin Ga. Es liegt direkt am Fluss, umgeben von Feldern und Dorfleben – und trotzdem nur ein paar Fahrminuten vom Zentrum der Stadt entfernt. Und Ga ist die Herzlichkeit in Person! Mehr Geheimtipps für Ayutthaya in diesem Artikel.

Kosten für die Unterkunft: ca. 35 Euro für das Doppelzimmer inkl. Frühstück.

Eine meiner liebsten Thailand-Unterkünfte: Das Baumhaus in Ayutthaya

Baumhaus in Ayutthaya

Weiterreise von Ayutthaya in den Süden Thailands

Mit dem regionalen Zug oder Bus zurück nach Bangkok Hua Lampong (braucht man nicht vorbuchen) und direkt weiter in den Süden.

Station 4: Die Inselwelt im Süden (6-7 Tage)

Für den Süden schlage ich dir verschiedene Routen vor – je nachdem zu welcher Reisezeit du in Thailand unterwegs bist. Denn das ist nicht unerheblich, um die Frage “2 Wochen Thailand wohin?” zu beantworten. Natürlich schwanken Temperaturen und manchmal regnet es auch in der Trockenzeit, jedoch gelten die folgenden Reisezeiträume als Orientierung:

2 Wochen Thailand wohin bzw. welche Inseln soll ich besuchen?

  • Dezember-Ende März: mit dem Bus nach nach Krabi (mein Favorit!)
  • Februar-August: per Zug nach Chumphon + Fähre nach Koh Phangan & Co
  • November-Ende März: per Bus + Fähre zum Koh Chang Archipel

Die Monate September und Oktober sind eher nicht zu empfehlen, um den Süden Thailands zu bereisen. Die Regenzeit befindet sich auf ihrem Hoch. Du reist im März? In diesem Monat war ich schon sehr häufig in Thailand unterwegs und habe in diesem Artikel all meine Erfahrungen und Tipps für den März aufgeschrieben.

Station 5: Krabi (Dezember/Januar – März)

Herzklopfmoment in Thailand auf Ko Poda

120 Kilometer Küste, 130 Inseln – Krabi ist mein absoluter Traum-Ort im Süden Thailands. Ich war völlig hin und weg von den riesigen Karstbergen, dem üppigem Dschungel, der türkisblauen Andamanensee und dem Mix aus thailändischem Lebensgefühl und Hippie-Flair an vielen Orten.

Meine Route sehe wie folgt aus, wenn ich sechs bis sieben Tage Zeit hätte:

Ao Nang, Klong Muang Beach (mind. 2 Nächte)

Anreise: Leider gibt es keine Zugverbindung nach Krabi. Deshalb müsstest du, wenn du nicht fliegen möchtest, von Bangkok nach Krabi mit dem (Nacht-) Bus* reisen. Haben wir auch schon gemacht. Ist ok, wenn auch lang (ca. 12 Stunden). Vom Busbahnhof geht´s weiter mit dem Taxi zu deiner Unterkunft.

Ich würde empfehlen, dir eine Unterkunft am ruhigen Klong Muang Beach zu suchen, etwas abseits von der Hochburg Ao Nang. An diesem Strandabschnitt bekommst du auch einen sagenhaft schönen Blick auf die massiven Karstfelsen, kannst super schnell mit dem Roller ins dschungelige Hinterland, zum Tiger Cave Tempel oder zum Nachtmarkt nach Krabi Town düsen, kommst schnell zum Railey Beach oder den kleinen vorgelagerten Inseln. Und hast trotzdem die eine oder andere nette Strandbar vor Ort.

Ao Nang Beach in Krabi, Thailand

Koh Lanta (mind. 3 Nächte)

Anreise: Per Minibus und/oder Fähre geht´s dann weiter nach Koh Lanta. Das Ticket kannst du einfach vor Ort in Ao Nang buchen.

Koh Lanta war der Ort, an dem ich auf meiner ersten Thailandreise vollkommen versackte. Der Ort, an dem ich mich an eine Palme ketten wollte, um nie wieder abreisen zu müssen. Der Ort, an dem mein Weltreisewunsch so richtig explodierte.

Die Insel hat so viele schöne Hippie-Strände und Bars, die Sonnenuntergänge sind der Hammer, das Essen ist toll, das Wasser schön türkis und generell fand ich die Größe der Insel wunderbar, um jeden Tag einen kleinen Roller-Ausflug zu machen. Alle Tipps und Erfahrungen im ausführlichen Koh Lanta Reisebericht.

Koh Lanta eignet sich – mit mehr Zeit – übrigens auch ganz wunderbar, um die kleinen Inseln weiter südlich in der Andamanensee zu besuchen, z. B. das zauberhafte Koh Kradan.

Die Bar Cloud 9 am Khong Klong Beach auf Koh Lanta

Tipp für eine Unterkunft auf Koh Lanta

Am Hippie-Strand Klong Khong in einen der Bungalows ziehen. Vor Ort buchen für ca. 600-800 Baht fürs Doppelzimmer (unter 20 Euro).

Weiterfahrt

Mit dem Mini-Van geht´s weiter in den Khao Sok Nationalpark. Das Ticket könnt ihr einfach ganz unkompliziert 1-2 Tage vorher in einem der Touristenbüros auf der Insel buchen.

6. Khao Sok Nationalpark (2 Nächte)

Langsamer reisen: Wenn du länger auf den Inseln und am Meer bleiben magst, dann plan den Khao Sok Nationalpark lieber auf der nächsten Reise ein. ;-)

Hier, im geschützten Dschungel mitten in Thailand, hatte ich unglaubliche Herzklopfmomente. Die Natur ist einfach unfassbar schön! Unbedingt eine Tour auf dem riesigen Stausee machen – und vielleicht sogar in den schwimmenden Hütten übernachten. Alle Tipps im Khao Sok Reisebericht.

Wunderschön: Chiao-Lan-See im Khao Sok Nationalpark, Thailand

Meine Unterkunft im Khao Sok Nationalpark:

Morning Mist Hotel* für ca. 600 Baht für das einfaches Doppelzimmer im Bast-Bungalow (ca. 15 Euro). Zum Schlafen voll ok!

Rückfahrt nach Bangkok nach 2 Wochen in Thailand

Ich glaube, es gibt Direktverbindungen per Bus, oder Umsteigen in Surat Thani und per Bus oder Zug weiter fahren.

Powered by 12Go Asia system

 

Langsamer reisen: Das waren meine Empfehlungen zur Frage “2 Wochen Thailand wohin?”. Wenn euch diese Süd-Route zu tough ist, könntet ihr Ayutthaya und/oder den Khao Sok Nationalpark skippen und direkt nach Krabi reisen.

ALTERNATIVE ZU KRABI: Chumphon + Koh Phangan Route (Februar-Ende August)

Anreise: Von Bangkok aus mit dem Zug (vorbuchen!) nach Chumphon. Fahrtdauer: ca. 7 Stunden.Kosten: ca. 16 Euro.

Powered by 12Go Asia system

Chumphon (2 Nächte)

Chumphon ist ein sehr untouristisches Städtchen nördlich von Krabi und westlich von Koh Phangan, umgeben von Palmenwäldern und einem unglaublich schönen Strand, dem Cabana Beach. Authentisches Thailand at it´s best. Von hier aus kannst du schnell mit der Fähre nach Phangan übersetzen. Perfekt!

Thailand wohin im März Erfahrungen: Tipp Chumphon

Weitere Tipps:

  • Unterkunft: das wunderschöne Thirty Three Garden House*
  • Unbedingt Roller leihen und durch die Gegend streifen.
  • abends Pad Thai auf dem Nachtmarkt genießen.

Koh Phangan (mind. 4 Nächte)

Anreise: Mit der Fähre ab Chumphon bis Phangan. Oder, für mehr Zeit auf der Insel, kannst du auch direkt von Bangkok aus anreisen:

Powered by 12Go Asia system

Im westlichen Golf von Thailand gibt es drei größere Inseln: Koh Samui ist besonders bei Pauschalurlaubern beliebt. Koh Tao fürs Tauchen bekannt. Und Koh Phangan? Koh Phangan verbinden viele Reisende vor allem mit der Full Moon Party.

Koh Phangan ist vielleicht die schönste Insel Thailands mit tollen Stränden wie dem Leela Beach

Leela Beach, Koh Phangan

Doch die Insel kann viel mehr, bietet Yogis, Hippies und digitalen Nomaden ein zweites Zuhause und wartet mit wunderschönen Stränden auf, die teilweise nur per Boot zu erreichen sind. Unsere Lieblingstipps für Koh Phangan haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Trotzdem habe ich auf Koh Phangan nicht sofort meine Herzklopforte gefunden. Für Elisa und viele weitere ist Koh Phangan hingegen DIE Lieblingsinsel und eine gute Alternative zu anderen südlichen Regionen, wenn man beispielsweise in der frühen Regenzeit nach Thailand reisen möchte; denn die ist hier nicht ganz so stark ausgeprägt.

Tipps für tolle Unterkünfte und Gegenden

Da die Insel ziemlich groß ist, würde ich – wenn genug Zeit ist – die Unterkunft vielleicht einmal wechseln, um Regionen intensiv erkunden zu können. Meine Lieblinge:

  • Süden: Amaresa Resort* – Thai-Bungalow mit unglaublichem Blick auf die Bucht für ca. 700 Baht. Liegt in Haad Rin Nähe (bloß nicht zur Fullmoon-Party hierher!!) – super, um auf die “geheimen” Strände an der Ostküste zu gelangen (nur per Boot).
  • Mitte: Schnuckeliges, einfaches Bungalow im Garten “Mayom Garden*” für ca. 400 Baht die Nacht.
  • Nordwesten: Seetanu Bangalows* in der Nähe des Zen-Beach (abends zum Sonnenuntergang zur Jam-Session) und der Yoga-Gegend.
  • Norden: Wunderschöne Coral Bay, runtergekommene Hütten im Coral Bay Resort (nur vor Ort buchbar) für ca. 400 Baht pro Nacht. Für eine Nacht ok. Der Blick auf den Strand macht den fehlenden Komfort wett. Es gibt aber auch schönere Airbnbs an diesem Strand.
Sonnenuntergang am Leela Beach auf Koh Phangan in Thailand

Sonnenuntergang am Leela Beach auf Koh Phangan in Thailand

Du willst noch mehr Inseln als “nur” Koh Phangan sehen?

Dafür bräuchtest du tatsächlich mehr Zeit.

  • Wenn du gern tauchen würdest, bietet es sich an, auf die Nachbarinsel Koh Tao zu hüpfen.
  • Den Khao Sok Nationalpark könntest du auch gut auf dieser Route einplanen – am besten zwischen Dezember und Mai.

Weiterreise nach Bangkok

Zurück mit Fähre und Bus nach Bangkok für eine Nacht oder noch den Khao Sok Nationalpark einplanen für zwei Nächte.

ALTERNATIVE 2: Koh Chang Archipel Route (November bis März/April)

Reise nach Thailand Tipps Koh Chang Westküste

Blick auf eine Insel von der Ostküste Koh Changs

Nah an der kambodschanischen Grenze und somit weitab von der Südwestküste liegen insgesamt 52 Inseln im türkisen Golf von Thailand: der Koh Chang Archipel. Die meisten von ihnen sind unbewohnt, ein paar laden ein, um sich zu verlieben. Auch diese Inseln sind traumhaft und ich verbinde einige meiner schönsten Thailand-Erinnerungen mit ihnen. Warum dann nicht gleich hierher bei der Frage, wohin in 2 Wochen Thailand?

Meine Antwort: Weil man auf dem Koh Chang Archipel nichts von den typischen Karstfelsen sieht, die Krabi so einzigartig machen. That´s it. Deshalb würden ich jedem empfehlen, wenn es mit der Reisezeit passt, für die erste Thailandreise die Region Krabi zu bevorzugen.

Der größte Vorteil dieser Route

Dichter an Bangkok! Ein unschlagbares Argument, wenn du mit wenig Zeit im Gepäck reist.

Mit dem großen, lokalen Bus ab Bangkoks südlicher Busstation Ekkamai fährt man nur knapp 5 Stunden bis Trat. Von dort setzt man mit der Fähre auf die Inseln über. Insgesamt: 7,5 Stunden für ca. 13 Euro.

Also: Eine tolle Alternative zur Frage “2 Wochen Thailand wohin?”, wenn du nicht so lange Wege fahren magst.

Der Bus muss nicht vorgebucht werden. Achte aber darauf, von der südlichen Station Ekkamai abzufahren, dadurch umfährst du den Stau in Bangkok. Nimm außerdem lieber einen großen Bus statt Minivan – die sind richtig gemütlich, haben oft Toiletten an Bord und machen häufig Rast für ein Mittagessen.

Powered by 12Go Asia system

Meine Koh Chang Archipel Highlights im Kurzüberblick

Inselhopping-Tipp: Zwischen den Inseln fahren täglich Boote. Einfach vor Ort auf Koh Chang informieren, wann das Boot am Bang Bao Pier ablegt. Die Gastgeber in den Unterkünften helfen auch immer gern weiter. Ausführliche Tipps zu Unterkünften & Co. findest du in den jeweiligen Artikeln.

  • Koh Chang– unbedingt auch an die authentische Ostküste mit Fischerdörfern und Hippie-Stränden!! (3 Nächte)
  • Koh Wai (1 Nacht) – kleine, absolut malerische Insel mit Robinson Crusoe Feeling, aber nur was für Abenteurer: kein Strom, kaltes Wasser, spartanische bis runtergekommene Hütten. Unbedingt Beachfront Bungalow im Good Feeling Resort vorbuchen, geht nur telefonisch. Oder: Koh Mak zum Thaibreak-Festival im März, wenn ihr gern Techno hört.
  • Koh Kood – ab ins Abenteuerland (mind. 2 Nächte)
  • Zurück nach Bangkok, ggf. für 1 Nacht.

++ Achtung: Auf Koh Wai und Koh Mak gibt es keine Geldautomaten. Unbedingt genügend Bargeld mitnehmen! Und auch auf Koh Kood funktioniert der ATM nur manchmal ++

Koh Wai Thailand


2 Wochen Thailand – wohin im Süden? Meine liebste Route

  1. Bangkok (2 Nächte + Nachtfahrt)
  2. Authentisches Thailand in Chumphon (2 Nächte)
  3. Hippie-Insel Koh Phayam (3 Nächte)
  4. Traumhaftes Krabi – Ao Nang (mind. 1 Nacht, lieber länger)
  5. Versackungsgefahr: Koh Lanta (mind. 3 Nächte)
  6. Atemberaubende Natur: Khao Sok Nationalpark (2 Nächte)
  7. Zurück nach Bangkok (1 Nacht)

Chillige Backpacking Route für 2 Wochen Thailand im Süden

Langsamer reisen: Wenn du lieber länger an einem Ort bleiben möchtest, würde ich dir empfehlen, auf der Hinfahrt direkt nach Krabi zu fahren, z. B. mit dem Bus. Du würdest auf Chumphon und Koh Phayam und ggf. auch auf den Khao Sok Nationalpark auf dieser Reise verzichten, hättest dafür zwei bis drei Nächte länger in Ao Nang bzw. am Klong Muang Beach und drei bis vier mehr auf Koh Lanta, also: 

  1. Bangkok (2 Nächte + Nachtfahrt)
  2. Ao Nang bzw. Klong Muang Beach (4 Nächte)
  3. Koh Lanta (5 Nächte)
  4. Bangkok (Nachtfahrt + 1 Nacht)
2 Wochen Thailand: Route für die Inseln im Süden

Karte wird geladen - bitte warten...

Bangkok (Viertel Dusit): 13.777100, 100.521000
Chumphon: 10.500200, 99.179900
Hippie-Insel Koh Phayam: 9.735390, 98.405400
Traumhaftes Krabi (Ao Nang): 8.032100, 98.822500
Versackungsgefahr: Koh Lanta: 7.533620, 99.086500
Atemberaubende Natur: Khao Sok Nationalpark: 8.900580, 98.520400
marker icon
icon-car.png
Bangkok (Viertel Dusit)
สำนักงานเขตดุสิต กรุงเทพมหานคร, Thailand
marker icon
icon-car.png
Chumphon
Chumphon Minibus Terminal จังหวัดชุมพร, Thailand
marker icon
icon-car.png
Hippie-Insel Koh Phayam
เกาะพยาม จังหวัดระนอง, Thailand
marker icon
icon-car.png
Traumhaftes Krabi (Ao Nang)
อ่าวนาง จังหวัดกระบี่, Thailand
marker icon
icon-car.png
Versackungsgefahr: Koh Lanta
Ko Lanta Krabi, Thailand
marker icon
icon-car.png
Atemberaubende Natur: Khao Sok Nationalpark
Eingang. Khao Sok National Park จังหวัดพังงา, Thailand

 

Beste Reisezeit für diese Route

Dezember bis Ende März

Station 1: Bangkok zum Ankommen (2 Nächte + Nachtfahrt)

Hoteltipp für Bangkok: Uma Residence im Viertel Dusit

Das Uma Residence

Station 2: Nachtzug nach Chumphon (2 Nächte)

  • Anreise: Ich liebe Zugfahren in Thailand! Platz im Schlafwagen einige Wochen im Voraus sichern via Buchungsplattform 12 Go Asia*.
  • Unterkunfts-Tipp: Thirty Three Garden House*. Eine Oase!!! Wenn du in der Nacht fährst, kommst du gegen 4 Uhr morgens in Chumphon an. Deshalb Abholung organisieren (über den Gastgeber) und einen Schlafplatz. Dann erstmal schön ausschlafen und gemächlich in den Tag starten. UPDATE 2022: Bei unserer Reise gab es nur ein Haupthaus; bei der Nach-Recherche habe ich gesehen, dass sie den Garten um einen Pool und große Bungalows erweitert haben.
  • Am nächsten Tag: Roller schnappen und Umland erkunden, z. B. über Nebenstraßen an den wunderschönen Cabana Beach, zum Sonnenuntergang an den Khao Matsee Viewpoint und abends auf den Nachtmarkt in der Stadt. WUNDERBAR!

Station 3: Hippie-Insel Koh Phayam (3 Nächte)

  • Anreise: In Chumphon Stadt fährt stündlich ein Minivan in ca. 2,5 Stunden nach Ranong (150 Baht). Am besten spätestens um 10 Uhr losfahren. In Ranong ein Sammeltaxi für 50 Baht zum Hafen nehmen. Die Fähre setzt um 14 Uhr nach Koh Phayam über und braucht 2 Stunden (250 Baht). Es verkehren auch Speedboote, die nur 40 Minuten brauchen und 350 Baht kosten – allerdings nur in der Hauptsaison zwischen November und Mai. Muss alles nicht vorgebucht werden, sondern einfach vor Ort!
  • Traumhafte Unterkunft: Sabai Sabai>* – einfache, aber wunderschöne Hippie-Bungalows direkt am Strand mit Freiluftdusche!

++ Achtung: Auf Koh Phayam gibt es keine Geldautomaten. Unbedingt genügend Bargeld mitnehmen! ++

105 Gründe, Thailand zu lieben - Thailand Reiseführer plus 4 neue Gründe inklusive

Alle Insidertipps zu Koh Phayam findest du in den Extra-Kapiteln zu meinem Buch“105 Gründe, Thailand zu lieben” exklusiv für Ferndurst-Leser*innen.

Schreib mich gern einfach an: info@ferndurst.de

Station 4: Krabi – Ao Nang (1-2 Nächte)

  • Anreise: Mit dem Speedboot zurück nach Ranong (40 Minuten), und weiter zum Busbahnhof. Dort den Bus bis Krabi nehmen, fährt laut Rome to Rio 3x täglich. Dauer: ca. 6 Stunden. Die Tickets sind nicht online buchbar. Um sicherzugehen, vor allem in punkto Abfahrtszeit, würde ich persönlich am Anreisetag in Ranong gleich ein Ticket nach Krabi kaufen. Von Krabi ein Sammeltaxi nach Ao Nang nehmen.
  • Unterkunft-Tipp in Ao Nang: Arcadian Resort* (ca. 20-25 Euro pro Nacht im Doppelzimmer) oder Glur Hostel*. Zugegeben, Ao Nang ist ziemlich touristisch. Es gibt sogar einen Mc Donalds. Trotzdem habe ich mich hier auf der Stelle wohl gefühlt, besonders nach einer langen Anreise schön zum Ankommen. Wegen der ultimativen Krabi-Kulisse am Strand, den Straßenständen abseits der Strandpromenade, den Sonnenuntergängen und vorgelagerten Inseln und … Mehr in meiner Ao Nang Liebeserklärung. 
  • Wer lieber etwas abseits vom Trubel wohnen möchte, dem würde ich den Strand Klong Muang empfehlen.

Schönster Strand in Thailand: Koh Poda bei Ao Nang

Station 5: Krabi – Koh Lanta (3 Nächte)

  • Anreise: Ab Ao Nang fahren Boote oder Minibusse, einfach in einer der Touristeninfo vor Ort am Vorabend ein Ticket kaufen. Dauer: ca. 3 Stunden. Kosten: ca. 10 Euro.
  • Unterkunft-Tipp: Direkt mit Taxi zum Khlong Khong Beach fahren und in eine der Hütten in zweiter Reihe ziehen. Sehr einfacher Standard, aber sauber und günstig. Ab 600 Baht für das Bungalow. Und dann: Genießen!

Mehr: Warum ich auf der thailändischen Insel Koh Lanta versackte.

Ein Paradies fuer Backpacker: der Klong Khong Beach

Ein Paradies für Backpacker: der Klong Khong Beach

Station 6: Khao Sok Nationalpark (2 Nächte)

Wunderschön: Chiao-Lan-See im Khao Sok Nationalpark, Thailand

Zurück nach Bangkok

Mit Bus in ca. 2 Stunden nach Surat Thani und dort den Zug nehmen. Zug vorbuchen auf 12 Go Asia*!

Powered by 12Go Asia system

Station 7: Bangkok (1 Nacht)

Mönche in Bangkok in der Nähe vom Wat Arun

2 Wochen Thailand – wohin im Norden? Meine Backpacking Route 

Du hast zwei Wochen Zeit und möchtest erstmal nur in den Norden reisen? Super. So hast du mehr Zeit, dich treiben zu lassen und intensiv(er) einzutauchen.

An dieser Stelle empfehle ich die tolle 4-Wochen Backpacking Route von Elisa – sie war u. a. 2 Wochen in Thailands Norden unterwegs und hat für dich ihre Highlights und Tipps notiert.

Kurzfassung:

  • Bangkok (mind. 2 Nächte) – ankommen
  • Ayutthaya oder Sukhothai (mind. 2 Nächte) – Tempelruinen bestaunen
  • Chiang Mai (3 Nächte) – Tempel & hippes Stadt-Flair
  • Pai (3 Nächte) – Hippie-Ort in den Bergen (Yoga, vegan & Co.)
  • Mein Geheimtipp: Chiang Dao (3 Nächte) – traumhafter Ort, abseits der Touristenströme
  • Zurück nach Bangkok

Chiang Mai und Umgebung Backpacking Tipp Viewpoint Ban Nong Hoi

Auf Hannahs Blog Spirit of Traveling findest du noch weitere tolle Thailand-Tipps für Orte abseits der Touristenströme. ♥ Besonders bei der Coral Bay auf Koh Phangan kann ich nur mit dem Kopf nicken – wunderschön!!


2 Wochen Thailand – Praktische Tipps für deine Reiseplanung 

Kosten: Wie viel Geld braucht man für 2 Wochen Thailand?

Thailand ist ein sehr günstig zu bereisendes Land. Da aber der Flug mindestens 500 Euro kostet (mittlerweile eher mehr), solltest du bei zwei Wochen Backpacking mit mindestens 1.000 Euro pro Person rechnen.

  • Unterkünfte p. P.: zwischen 5 und 15 Euro die Nacht im Doppelzimmer. Ich wechsle immer gern zwischen low Budget Unterkünfte und denen, die etwas sehr Besonderes haben und ihre 30 Euro die Nacht für das Bungalow mehr als Wert sind.
  • Essen: Gerichte ab 1 Euro an den Garküchen. Zum Sattwerden sollte man aber 2-3 Euro einplanen. Ein großes Bier kostet ca. 2-3 Euro.
  • Transport: 8-25 Euro pro (Lang)strecke.
  • Ausflüge: ca. 20-50 Euro (Trekking, Inselhopping etc.)
  • Roller: ab 5 Euro pro Tag. Internationalen Führerschein beantragen und mitnehmen.

Musst du noch etwas sparen? Dann hol dir unser Spartipps-Ebook!

52 Spartipps - sparen für eine Weltreise

Gesundheit: Meine Reise-Krankenversicherung


Denk bitte daran, dass du eine eine extra Krankenversicherung fürs Ausland brauchst, um im Krankheitsfall abgesichert zu sein.

Ich kann die Auslandskrankenversicherungen der HanseMerkur* sehr empfehlen: Alle Arztkosten inklusive Krankenhaus, die ich z. B. in meinem Auslandsstudium auf Bali hatte, wurden mir sofort und anstandslos erstattet.

  • Kosten: 10€ pro Reise oder 18 Euro pro Jahr für ALLE Reisen bis zu 56 Tagen.
  • Bist du länger unterwegs, braucht du eine Langzeit-Reiseversicherung* (auch die kann ich von der HanseMerkur empfehlen und hab sie auf allen meinen Langzeitreisen gebucht).
  • Bei Stiftung Warentest (Ausgabe 6/21) hat die Auslandskrankenversicherung mit “sehr gut” abgeschnitten.
  • Da wir mittlerweile mit Kind (und in Zeiten von Corona) reisen, buche ich immer eine Reiserücktrittsversicherung* (ab 44 Euro) und den Corona-Schutz* (19 Euro) dazu.

Spar-Tipp: All-Inclusive-Jahresschutz

Weil ich mit Kind lieber auf Nummer Sicher gehe (Stichwort Kita-Keime), habe ich ein Rundum-Sorglos-Paket abgeschlossen: Den Jahresschutz Platin* für die ganze Familie, inklusive Krankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung, Gepäckversicherung, Notfallversicherung und Urlaubsgarantie.

Sie rentiert sich für uns schon ab zwei Reisen pro Jahr. Wir bezahlen 155 Euro für die ganze Familie pro Jahr. Nur den Corona-Schutz buche ich noch on top.

Kostenlos Geld abheben in Thailand

Fast überall in Thailand gibt es ATMs, also Geldautomaten, an denen ihr mit einer Kreditkarte Geld abheben könnt. Nur auf manchen kleinen Inseln wie Koh Wai, Koh Mak oder Koh Phayam gibt es keine Automaten – hier ausreichend Bargeld mitnehmen! Da man ca. 180 Baht pro Abhebung an die Regierung zahlen muss, heben wir immer etwas mehr Geld ab und dafür weniger oft. Das Bargeld verstauen wir in einer flachen Bauchtasche*.

Damit nicht noch mehr Kosten fällig werden, ist es wichtig nach einer kostenlosen Kreditkarte zu schauen.

Unsere Kreditkarten-Empfehlung:

Wir reisen seit Jahren mit der Visa-Kreditkarte der DKB*, mit der man als Aktiv- und Neukunde weltweit kostenlos Geld abheben kann.

Das heißt: Innerhalb des ersten Jahres (Neukunde) und/oder wenn man das dazugehörige Girokonto als Gehaltskonto nutzt und einen Geldeingang von 700 Euro p. Monat aufweisen kann.

Die Kontoeröffnung sowie die Kreditkarte selbst sind kostenlos. Bitte lest euch aber nochmal die Bedingungen durch!

2 Wochen Thailand – was mitnehmen? Unsere Packliste

Auf der ersten Thailand-Reise – unsere erste Backpacking-Reise – waren wir noch mit riesigem Rucksack und 18 Kilogramm unterwegs. Das Gewicht und die Rucksackgröße haben wir nach und nach reduziert.

Mittlerweile reise ich nur noch mit Handgepäck: leichtes Gepäck, weniger Entscheidungen, die ich treffen muss und günstiger, wenn´s um Flüge geht. Vermisst habe ich nie etwas, im Gegenteil. Und zur Not kann man immer alles vor Ort kaufen. Meine Thailand Packliste fürs Handgepäck findest du hier.

Welchen Rucksack für 2 Wochen Thailand mit Handgepäck?

Weltreise Packliste für Frauen inklusive Rucksack Empfehlung Handgepäck

Rucksack für Handgepäck: Absolute Empfehlung für meinen mittlerweile neun Jahre alten 28-Liter-Rucksack von Deuter (Futura)*.

Er ist super robust, die Schulterriemen sind weich und angenehm zu tragen und der schmale Bauchgurt hilft, das Gewicht auf die Hüften zu verlagern – so ist es nicht zu schwer.

Der Rucksack hat zwei getrennte Fächer, oben und unten, die auch jeweils einen eigenen Zugang haben. Außerdem ein Laptopfach, ein kleines Fach vorn (für Krimskrams wie Oropax, Kopflampe* etc.) und an den Seiten zwei Netze für Schuhe oder die Trinkflasche. Um meine Klamotten zu sortieren, nutze ich ein Kleidertaschenset*, z. B. für Unterwäsche. Alles andere rolle ich ganz eng ein, so passt alles super rein. Zum ausführlichen Rucksack-Ratgeber: Welcher Rucksack für Thailand? Unsere erprobten Lieblinge

  • Brauchst du etwas mehr Gepäck? Dann schau doch mal in unsere Tropen-Packliste. Gewicht: ca. 12 Kilogramm.
  • Reist du mit Baby? Elisa hat hier DIE wichtigsten Gadgets zusammengestellt, die ihr das Backpacking mit Kleinkind unglaublich erleichtert haben: Fernreise mit Baby: Packliste

Verpass keine Thailand-Neuigkeiten & Tipps mehr!

Kennst du schon unsere exklusive Thailand-Gruppe auf Facebook? Hier kannst du dich mit anderen Reisenden austauschen, deine Erfahrungen teilen, Fragen stellen oder dich einfach von tollen Fotos und Geheimtipps inspirieren lassen. Wir freuen uns auf dich: Jetzt kostenlos “Thailand-Liebe” beitreten

Thailand Facebook-Gruppe Ferndurst

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Ich hoffe, ich konnte dir mit meinen Tipps helfen, Antworten auf die Frage “2 Wochen Thailand wohin?” zu geben und dir die Entscheidung für deine Route zu erleichtern. Wenn du noch Fragen oder Anregungen hast, freue ich mich immer, immer sehr über deinen Kommentar. 

Alles Liebe für dich und ganz viel Spaß! Sina

Das könnte dich auch interessieren

Schönste Ecken Thailand und schönste Strände in KrabiSchönste Ecken Thailand – was muss man gesehen haben (Insidertipps)?

Die Insel Koh Kood ist auch was für Backpacker - und auf jeden Fall noch ein Geheimtipp in ThailandPraktische Tipps Thailand – alles was du für deine Backpacking-Reise wissen musst

Herzklopfmoment in Thailand auf Ko PodaHerzklopfmomente meiner ersten Thailand-Reise 

 

Elisa und Sina vom Reiseblog Ferndurst*Affiliate-Links (wir bekommen eine Provision, wenn du über die gekennzeichneten Links eine Unterkunft buchst oder ein Produkt auf Amazon bestellst): So kannst du uns und unsere Arbeit unterstützen, ohne mehr zu zahlen – dafür danken wir dir wirklich sehr. Davon bleibt unsere Meinung absolut unbeeinflusst. Wir empfehlen ausschließlich Produkte und Dienstleistungen, die wir selbst nutzen und dir wirklich ans Herz legen können. :-*

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden oder speicher ihn für dich:

Kategorie Beliebteste Artikel, Ferne Länder, Thailand, Thailand Backpacking Route

Hi, ich bin Sina, studierte Journalistin und Medienmanagerin, Träumerin, Yoga-verloved und vor allem eins: ferndurstig. Ich liebe es, ein Land intensiv zu bereisen - und das Glücksgefühl, wenn mich ein Ort voll und ganz in seinen Bann zieht. Lange Zeit blieben Reisen und Schreiben Hobbies. Das ging solange gut, bis ich das erste Mal nach Thailand flog und mich Hals über Kopf ins Land des Lächelns verliebte. 1,5 Jahre später kündigte ich trotz massiver (Sicherheits-)Ängste meinen Job und ging mit meinem Freund auf große Reise. Ohne Rückflugticket. Seitdem hat sich mein Leben stark verändert: Ich habe mich als Autorin selbstständig gemacht, mein erstes Buch veröffentlicht, kultiviere Langsamkeit und versuche, meinen (Existenz-)Ängsten immer weniger Kraft zu geben. Auf Ferndurst nehme ich dich mit auf meine Reisen - und möchte dir den Mut geben, auf dein Herz zu hören und deine Träume zu leben. PS: Seit 2020 bin ich auch Mama.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.